In Heilbronn

Alkoholisierter Mann bespuckt Polizisten – und sorgt dann noch für nackte Tatsachen

+
(Symbolbild)
  • schließen

Ein alkoholisierter Mann hat in Heilbronn alle Hemmungen verloren. 

  • Ein alkoholisierter Mann pöbelt in Heilbronn Passanten an 
  • Der 30-Jährige beleidigt und bespuckt Polizisten 
  • In der Ausnüchterungszelle zieht er blank und randaliert weiter

Heilbronn: Alkoholisierter Mann pöbelt Passanten am K3 an

Durch Alkohol verlieren mache Menschen alle Hemmungen. Dies gilt auch für einen 30-Jährigen, der am Sonntag in Heilbronn Unruhe stiftete. Zunächst pöbelte er Passanten am K3 an. Als die alarmierte Polizei eintraf, saß der Mann vor einer Gaststätte auf dem Boden. 

Die Beamten halfen dem stark Alkoholisierten beim Aufstehen und führten ihn zum Streifenwagen. Bei diesem angekommen wurde er schlagartig aggressiv und schlug seinen Kopf gegen die Seitenscheibe des Dienstfahrzeugs. Er musste am Boden fixiert und mit Handschließen versehen werden. 

Polizisten in Streifenwagen bespuckt und beleidigt 

Im Streifenwagen begann er, die Beamten zu beleidigen und um sich zu spucken. Als er dann endlich in einer Zelle untergebracht war, fing er an, sich nackt auszuziehen. Er warf seine Kleidung zum Teil in die Toilette und trat gegen Wände und die Tür. Eine Untersuchung durch eine Ärztin verweigerte er. Irgendwann gab er Ruhe und schlief seinen Rausch aus.

Auch interessant

Ein Betrunkener und spärlich bekleideter Mann hat im Enzkreis für Aufsehen gesorgt, weil er eine Windschutzscheibe mit bloßen Händen zerschlug.

Ein Junge (11) ist in Lauda-Königshofen mit dem Auto seiner Mutter ausgebüxt - aus einem traurigen Grund.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare