Am Dienstag

Heilbronn: Mann mit 1,8 Promille am Steuer - das war der kuriose Grund!

+
Symbolbild
  • schließen

Ein Mann wurde in Heilbronn mit 1,8 Promille von der Polizei gestoppt.

Mit Alkohol im Auto unterwegs, warum? Offenbar weil er sein Handy in einer Kleingartenanlage in Heilbronn-Neckargartach vergessen hatte! Am frühen Dienstagmorgen, gegen 2.50 Uhr, fuhr ein Mann mit seinem Auto von seiner Wohnanschrift zurück zum Garten seines Freundes. 

Dort wurde er von einer Polizeistreife kontrolliert. Mit knapp 1,8 Promille hatte der Mann deutlich zu viel Alkohol konsumiert, um noch sicher ein Fahrzeug führen zu können. Es folgten eine Blutprobe und der Entzug des Führerscheins.

Mehr Polizei-News

In Lauffen hat ein Randalierer erst in einem Asylbewerberheim für Ärger gesorgt und einen Tag später mit einer Eisenstange auf Autos geschlagen.

Einen Beziehungsstreit gibt es ab und an mal. Dass die Polizei dazwischen gehen muss, ist dann doch eher selten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare