Täter noch immer nicht gefasst

Nach "Aktenzeichen XY": Neue Hinweise zu brutalem Überfall für Polizei Heilbronn  

+
Rudi Cerne moderiert die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst".
  • schließen

Ein Heilbronner Ehepaar war im Schlaf überrascht, dann gefesselt, verletzt und ausgeraubt worden. "Aktenzeichen XY" brachte neue Hinweise.

Mit einem nachgestellten Film sowie zusätzlichen Infos durch den Heilbronner Kriminalhauptkommissar Kurt Hammer hat die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY" weitere Details zum brutalen Überfall auf ein Ehepaar im Juni 2018 enthüllt. Danach gingen bei der Heilbronner Polizei auch neue Hinweise ein.

Wie stimme.de berichtet, seien bei der Polizei Heilbronn etwa 20 neue Hinweise zu dem brutalen Überfall in der Rosengartstraße eingegangen. Ob einer davon die Ermittler bei der Fahndung nach den Tätern entscheidend weiterbringt, ist bislang allerdings völlig unklar. Demnach werde die Auswertung einige Zeit in Anspruch nehmen.

+++Update 06.02., 21.30 Uhr+++ Brutaler Überfall in Heilbronn: Trauriger Zufall im Vorhinein

Ein trauriger Zufall: Das betroffene Ehepaar hatte bis drei Wochen vor dem Überfall einen Hund besessen. Pino war im Mai wegen einer Krankheit eingeschläfert worden.

"Wir bezweifeln, dass die Täter wussten, dass es vorher einen Hund gab", erklärte Hammer bei "Aktenzeichen XY". Dieser hätte sie eventuell abschrecken können.

Heilbronn: Haus wurde vor Überfall vielleicht ausgespäht

Die Ermittler gehen stattdessen davon aus, dass die Rosengartstraße, in der das Haus der Opfer liegt, nur zwei Tage vor der Tat, am 6. Juni ausgespäht wurde.

Nachbarn hatten verdächtige Männer und eine Frau, die die Umgebung filmte, beobachtet.

Brutaler Überfall: Täter verhielten sich gegensätzlich

Auch in der Tatnacht selbst gab es offenbar einen entscheidenden Zufall, der das Martyrium des Heilbronner Ehepaares nach etwa einer Stunde beendete. Nach einem seltsamen Geräusch verschwanden die Täter ohne ein weiteres Wort.

Zuvor hatten sich beide praktisch gegensätzlich verhalten. Während einer der Männer extrem aggressiv und brutal vorging, zeigte der andere Mitgefühl.

Der 66-jährige Ehemann leidet unter Asthma. In der Tatnacht bekam er Atemnot. Auf Drängen seiner Frau verabreichte einer der Täter ihm daraufhin ein Asthmaspray. Außerdem brachte er beiden Ehepartnern Wasser.

Überfall in Heilbronn: "Heißeste Spur" führte nicht zum Täter

Von ihm gibt es deshalb ein Phantombild. Das ist die wohl "heißeste Spur" der Heilbronner Kripo, wie es während der ZDF-Sendung heißt.

Außerdem erhoffen sich die Ermittler Hinweise von Zeugen auf vier gestohlene markante Schmuckstücke. Denn bislang konnten die Täter des brutalen Überfalls nicht gefasst werden.

Heilbronn: Reaktionen auf brutalen Überfall und "Aktenzeichen XY"

Nach seinem traumatischen Erlebnis hat das Heilbronner Ehepaar inzwischen übrigens wieder einen Hund. Der Bernersenn soll die beiden in Zukunft beschützen. "Ein Wachhund ist für Tierliebhaber eine gute Idee", sagte Hammer. Noch wichtiger aber: Erste Hinweise auf die möglichen Täter sind bis zum Ende der Sendung bereits eingegangen! 

Information: Hier können alle Informationen zur Sendung und zum Fall sowie Fotos der gestohlenen Schmuckstücke noch einmal angesehen werden.

+++Ursprungsmeldung 06.02., 6 Uhr+++ Heilbronn: Ehepaar im eigenen Haus brutal überfallen

Den 8. Juni 2018 wird ein Heilbronner Ehepaar wohl nie vergessen. Dabei hatte der Abend zunächst so schön geendet. Doch mitten in der Nacht wurde das Ehepaar brutal überfallen (wir berichteten). Die Täter entkamen trotz umfangreicher Suche der Polizei. Nun wird der Fall in der ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY...ungelöst" vorgestellt. So soll es neue Hinweise geben.

Das Heilbronner Ehepaar hatte den lauen Sommerabend zunächst auf der Terrasse seines Wohnhauses in der Rosengartstraße verbracht, war dann schlafen gegangen. In der Nacht waren der 66 Jahre alte Mann und seine 58-jährige Frau von Unbekannten brutal überfallen, gefesselt und verletzt worden.

Heilbronner Polizei: Täter des brutalen Überfalls nicht ermittelt

Die Heilbronner Polizei hatte anschließend intensiv, unter anderem mit einem Hubschrauber, nach den Tätern gefahndet. Jedoch ohne Erfolg. Auch die Befragung von Nachbarnund ein Phantombild, das auf Angaben der Ehefrau entstanden war, hatten nicht zu den brutalen Tätern geführt.

Heilbronn: Weiterer brutaler Überfall ebenfalls ungeklärt

Die Polizei hatte damals bereits "in alle Richtungen ermittelt". Auch, weil ein Zusammenhang mit einem ähnlich brutalen Überfall in Heilbronn-Neckargartach im November 2017 nicht auszuschließen war.

Brutaler Überfall: "Aktenzeichen XY" soll Kripo Heilbronn zu neuen Hinweisen verhelfen

Schon einmal war in diesem Zusammenhang im Fernsehen über die Ermittlungsarbeit berichtet worden. Nun erhofft sich die Kripo Heilbronn neue Hinweise durch die Vorstellung des brutalen Überfalls bei "Aktenzeichen XY".

Information: Aktenzeichen XY...ungelöst mit dem Heilbronner Fall läuft am heutigen Mittwoch, 6. Februar, ab 20.15 Uhr live im ZDF.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare