Schwerer LKW-Unfall auf A6

Vollsperrung der A6 aufgehoben: Schwerer Unfall mit drei Lkw im Baustellen-Bereich

Heilbronn: Auf der A6 gab es einen schweren LKW-Unfall.
+
Schwerer Unfall auf der A6 in Fahrtrichtung Nürnberg.
  • Jason Blaschke
    vonJason Blaschke
    schließen

Auf der A6 bei Heilbronn kam es zu einem schweren Unfall mit drei LKW's. Jetzt gibt es eine Vollsperrung in Richtung Nürnberg.  

  • Auf der A6 kam es in Höhe Neckarsulm zu einem LKW-Unfall.
  • Ein Lkw-Fahrer nach Polizeiangaben leicht verletzt.
  • Die A6 wurde erst am gegen 15.30 Uhr wieder freigegeben. 

Vollsperrung auf der A6: Schwerer LKW-Unfall mit drei Fahrzeugen

Auf derA6 bei Heilbronn kam es am Nachmittag zwischen der Anschlussstellen Heilbronn/Untereisesheim und Heilbronn/Neckarsulm, zu einem schweren Unfall mit drei Lkw. Folge: Die A6 bleibt in Fahrtrichtung Nürnberg bis auf Weiteres komplett gesperrt. Offenbar ist eine Person verletzt. Ebenso wie ein Autofahrer, der gestern - ebenfalls auf derA6 in Fahrtrichtung Heilbronn - mit seinem Fiat auf einen LKW aufgefahren ist. Der Schaden an der aktuellen Unfallstelle ist nach Polizeiangaben "enorm". Folgerichtig also, dass die Rettungskräfte - von Feuerwehr über Krankenwagen bis hin zur Polizei - mit einem Großaufgebot an der Unfallstelle sind. "Der Abschleppdienst ist mittlerweile eingetroffen", erklärt die Polizei Heilbronn auf Nachfrage von echo24.de. Zum Unfallhergang teilt die Polizei mit, dass - nach jetzigen Erkenntnissen - ein LKW auf die beiden anderen aufgefahren ist. Es herrschte am Nachmittag auf der A6 - an der Abfahrt nach Neckarsulm - ein großes Chaos.

A6 bei Heilbronn: Schwerer Unfall - langer Stau auf Autobahn wegen Vollsperrung

Autofahrer mussten die Unfallstelle weiträumig umfahren, denn an der Abfahrt Neckarsulm wurde der Verkehr von der Polizei von Hand geregelt. Das sorgte wiederum für Stau. Und zwar in einem ähnlichen Ausmaß wie gestern, als auf der A6 am Kreuz Walldorf ein Auto und ein Tanklaster aufeinander gekracht sind. Erst gegen 15.30 Uhr wurde die A6 in Richtung Nürnberg wieder freigegeben. 

In Fahrtrichtung Mannheim gab es jedenfalls keine Verkehrsbeeinträchtigungen. In diesem Zusammenhang bittet die Heilbronner Polizei, von Foto- und Videoaufnahmen an der Unfallstelle abzusehen. Schaulustige setzen sich - und andere Verkehrsteilnehmer - damit einer großen Gefahr aus. Wie lange die Vollsperrung auf der A6 andauert, ist laut Polizei noch nicht absehbar. Aufgrund der vielen Schäden kann aber davon ausgegangen werden, dass die Sperrung auf jeden Fall noch eine Weile andauern wird. 

Nur ein Tag später kam es wieder zu einem schweren Unfall, allerdings in der Stadt Heilbronn. Ein Motorradfahrer versuchte eine Kolonne Autos zu überholen und übersah dabei einen Pkw. Der Fahrer wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Bei einem weiteren Unfall auf der Autobahn A6 zwischen Bad Rappenau und Heilbronn hat eine Lkw-Fahrerin ihren Mut bewiesen - und zwei Männer aus deren brennendem Auto gerettet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema