Einer für alle, alle für einen

Letzter Kampf: Das Hanix-Magazin steht vor dem Aus!

+
Das Team hinter dem Magazin (von links): Marcel Kantimm, Maike Endresz und Robert Mucha.
  • schließen

Es ist fast überall präsent und gehört fest zu Heilbronn: das Hanix-Magazin. Jetzt steht das Team vor dem Ende.

Bitte was? Das fragten sich wohl auch alle Facebook-User, die auf der Seite des Hanix-Magazins den rührenden Post von Redakteurin Maike Endresz sahen. Die Journalistin zeigt sich bedrückt und schildert in einem Video, wie es um das beliebte Stadt-Heft steht: "Die Lage ist ernst. Nur dank toller Leser, die uns nicht gehen lassen wollen, gibt es noch eine Chance." 

Das Hanix-Magazin, das seit sechs Jahren fester Bestandteil im Ländle ist, wird es tatsächlich bald nicht mehr geben können - wenn jetzt nicht alle Anhänger mit anpacken! Chefredakteur Robert Mucha erklärt: "Das Ganze ist leider nicht mehr wirtschaftlich." DENN: Trotz steigender Anzeigenumsätze ginge es einfach nicht schnell genug nach oben.

Die seit Monaten geplante Jubiläumsparty zur 50. Auflage kommt ihm da nur gelegen: "Wir wünschen uns hierfür natürlich, dass unsere Leser, die sich so sehr wünschen, dass wir bleiben, ihr ganzes Netzwerk aktivieren und zahlreich mit Freunden erscheinen werden."

Die große Fete dient somit nicht nur dem Feiern des Jubiläums, sondern stellt gleichzeitig auch eine Einnahmequelle dar, die das beliebte Magazin finanziell wieder etwas ankurbeln soll. Mucha: "Auf der Party wird es auch unsere Merchandise-Produkte geben, mit denen wir unterstützt werden können - und natürlich darf auch üppig getrunken werden."

Die Support-Sause "The-Golden-Fifty-Party" findet am 4. August ab 18 Uhr vor der Kunsthalle Vogelmann in Heilbronn statt.

Mehr zum Thema:

IG Freie Kultur: Gegen alle Hürden - für ein kreatives Heilbronn

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare