Schwerer Unfall bei Gundelsheim

Schwerer Unfall auf K2159 - Kreisstraße zeitweise voll gesperrt

Feuerwehrmänner stehen neben einem zerstörten Fiat Punto der in einen Baum gekracht ist.
+
Der Fiat kam von der Straße ab und krachte in einen Baum.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Auf der Kreisstraße K 2159 kam es in der Nähe von Gundelsheim (Landkreis Heilbronn) zu einem schweren Unfall. Die Kreisstraße war zeitweise voll gesperrt.

Am Samstag sorgte ein schwerer Unfall auf der K 2159 in der Nähe von Gundelsheim im Landkreis Heilbronn für einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei. Gegen 12:55 Uhr fuhr ein 20-jähriger Punto-Fahrer auf der Kreisstraße von Obergriesheim nach Gundelsheim. Nach einer lang gezogenen Rechtskurve kam der junge Mann aus noch unbekannten Gründen von der Fahrbahn ab und kollidierte mit der Beifahrerseite mit einem Baum.

Der Fiat Punto blieb auf der Seite liegen. Der 20-jährige Fahrer verletzte sich bei dem Unfall schwer und musste von der Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. Für die Unfallaufnahme und Bergung des Fiats musste die K 2159 zeitweise voll gesperrt werden. Das Polizeirevier Neckarsulm bittet Zeugen des Unfalls, sich unter der Telefonnummer 07132/93710 zu melden.

Gundelsheim/K2159: Nicht alle Unfälle enden glimpflich

Erst vor wenigen Tagen kam ein Peugeot-Fahrer bei Backnang von der B14 ab. Der Wagen schleuderte über eine Wiese, überschlug sich und landete in einem Bach. Auch hier musste die Bundesstraße über mehrere Stunden komplett gesperrt werden. Warum der Wagen von der Straße abkam, blieb zunächst unklar. Der Mann kam verletzt ins Krankenhaus.

Leider enden nicht alle Unfälle so glimpflich. Auf der L1095 bei Neuenstadt am Kocher kam vor einigen Tagen ebenfalls ein Fahrzeug von der Straße an. Für eine Person endete der Unfall tödlich. Zudem nahm ein Frontalzusammenstoß auf einer Kreisstraße bei Schwäbisch Hall ein tödliches Ende.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema