Prozessauftakt in Heilbronn

Baby erstickt? Mutter vor Gericht

+
Eine Bronzestatue der Justitia. Foto: Arne Dedert/Archiv
  • schließen

Der Vorwurf ist grauenhaft. Wollte die Frau ihr eigenes Kind überhaupt nicht?

Fünf Monate nachdem sie ihren Säugling erstickt haben soll, muss sich von heute an eine 30 Jahre alte Frau aus Steinheim an der Murr (Landkreis Ludwigsburg) vor Gericht verantworten. 

Die Anklage gegen sie vor dem Landgericht Heilbronn lautet auf Totschlag. Die Mutter soll ihren Sohn am 17. Februar unmittelbar nach dessen Geburt in ihrer Wohnung erstickt haben. 

Die Schwurgerichtskammer hat 14 Zeugen vorgeladen und zunächst fünf Verhandlungstage bis zum 26. Juli angesetzt. Wann das Urteil fällt, steht noch nicht fest

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Freundin angezündet: Gerichtsurteil gefallen

Haftstrafe: Urteil für Heilbronner Messerstecher gefallen!

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare