1. echo24
  2. Heilbronn

Heilbronn: Rollerfahrer stirbt in tragischem Unfall – L 588 gesperrt

Erstellt:

Von: Christina Eppel

Kommentare

Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle
Ein Einsatzwagen der Polizei steht an einer Unfallstelle. (Symbolbild) © Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

In einem Frontalzusammenstoß mit einem Auto wurde am Mittwoch ein Rollerfahrer zwischen Haßmersheim und Neckarmühlbach tödlich verletzt.

Eine stundenlange Straßensperrung auf der Landstraße L 588 zwischen Haßmersheim und Neckarmühlbach hat einen furchtbaren Grund. Am Mittwochnachmittag (29. Juni) kurz vor 15 Uhr verunglückte hier ein 74-jähriger Rollerfahrer. Der Senior war mit einem entgegenkommenden Auto zusammengestoßen.

Wie die Polizei Heilbronn mitteilt, war der Rollerfahrer gegen 14:45 Uhr auf seinem Roller in Richtung Haßmersheim unterwegs gewesen, als er „aus bislang unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geriet und mit einem entgegenkommenden VW Polo eines 42-Jährigen kollidierte.“ Dem Bericht der Ermittler zufolge wollte der Polofahrer dem Roller wohl noch ausweichen, doch ein Zusammenstoß war nicht mehr zu verhindern.

Heilbronn: Tödlicher Frontalcrash auf der L 588 – Straße weiterhin gesperrt

Frontal prallte der 74-jährige Senior mit seinem Roller gegen das Auto. Dabei verletzte er sich so schwer, dass er noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlag. Wie es dem Autofahrer geht, ist bisher nicht bekannt, doch der Sachschaden beläuft sich laut Heilbronner Polizei auf etwa 10.000 Euro – beide Fahrzeuge sind „nicht mehr fahrbereit und wurden abgeschleppt.“

Die Landstraße L 588 ist unterdes immer noch gesperrt (Stand 29. Juni, 17:35 Uhr). Die Unfallaufnahme dauert weiter an, wann die Fahrbahn wieder freigegeben wird, ist laut Polizei noch unklar. Auch ein Sachverständiger wurde in die Ermittlungen zum Unfallhergang mit einbezogen.

Auch interessant

Kommentare