Dumm gelaufen!

Spektakuläre Flucht endet im Krankenhaus

+
"Auf der Flucht" mitten in Heilbronn - aber erfolglos.
  • schließen

Eigentlich wollte die Polizei am Heilbronner Silcherplatz nur um Ruhe bitten, aber ein Mann sprang wie von der Tarantel gestochen auf...

Wer nicht hören will, muss fühlen - einfaches Prinzip. Kennen viele auch noch aus der Kindheit und Jugend. Andere haben davon wohl noch nichts gehört und lernen es dann auf die harte Tour. So wie die zwei Jugendlichen, die vor der Polizei weg rannten - oder es zumindest versuchten. Was ist passiert? Dienstag, 23.45 Uhr: Am Heilbronner Silcherplatz waren wiedermal Jugendliche etwas zu laut. Klar, dass dann irgendwann die Polizei kommt. 

Das tat die Polizei auch und wollte nur mal kurz Bescheid geben, dass doch bitte Ruhe sein soll. Dann der hollywoodreife "Abgang": Einer der Männer sah die Polizei und sprang eine drei Meter hohe Steinmauer hinunter. Damit nicht genug: Er stürzte mit dem Kopf auf den Boden. Macht nichts! "Aufrappeln, weiter rennen" war die Devise. Dass die Beamten jetzt erst recht wissen wollten, warum der Mann flüchtet, dürfte selbstredend sein. Gesagt getan, der Flüchtende wurde schnell eingeholt. Der Grund für die halsbrecherische Flucht: Gegen ihn lag ein Haftbefehl vor - zunächst ging es aber ins Krankenhaus und aufgrund der Verletzungen auch stationär. Doppelt dumm gelaufen!

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr Polizei-News gibt's hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare