Polizei sucht Zeugen

Familienvater verletzt Behinderten im Streit

+
Symbolbild
  • schließen

Die beiden etwa zwölf Jahre alten Kinder, die dabei waren, sollen ihm dazu den "Stinkefinger" gezeigt haben.

Was ist genau in Sontheim vor einer Woche passiert? Die Polizei sucht Zeugen einer Körperverletzung, die sich am Donnerstag vor einer Woche dort ereignete. Gegen 21.30 Uhr fuhr ein 50 Jahre alter Mann mit Behinderung mit seinem Fahrrad auf der Robert-Bosch-Straße in Richtung Jörg-Rathgeb-Platz. Im Bereich des dortigen Kreisels überquerte eine vierköpfige Familie an dem Fußgängerüberweg die Fahrbahn. Da begann der Zoff!

Der Radler erzählte den Beamten, er habe angehalten, dann wurde er laut angeschrien, weil er die Kinder gefährdet habe. Daraufhin habe er zurück geschrien. Der etwa 50 Jahre alte Mann sei dann auf ihn zugegangen und habe ihn so heftig gestoßen, dass er mit dem Fahrrad umstürzte und sich dabei Schürfwunden und Hämatome zuzog. Die beiden etwa zwölf Jahre alten Jungen, die dabei waren, sollen ihm dann den "Stinkefinger" gezeigt haben. Die Familie ging weg, als der Verletzte noch am Boden lag.

Dann kam ein Unbekannter hinzu, der ihm half, am Fahrrad die Kette wieder aufzuziehen. Da die Polizei keinerlei Hinweise auf die Familie hat, werden dieser Helfer und weitere Zeugen gebeten, sich mit dem Polizeiposten Heilbronn-Sontheim, Telefon 07131/253093, in Verbindung zu setzen.

Mehr zum Thema:

In Heilbronn: Promille-Teenie schlägt 59-Jährigen

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare