Street Magic mit Karten

Dieser Zauberer sorgt für irre Reaktionen auf  Heilbronns Straßen

+
Fabian Sokolow zaubert am liebsten mit Karten.
  • schließen

Fabian Sokolow aus Brackenheim überrascht sein Publikum spontan mit genialer Magie und lässt es verwirrt zurück.

Spielkarten hat Fabian Sokolow eigentlich immer dabei. Manchmal einen Packen in der Tasche. Ziemlich oft einen Stapel in der Hand. Die Gelegenheit, sie zu nutzen, könnte sich von jetzt auf gleich ergeben. Und falls nicht, werden zumindest die Fingerfertigkeiten trainiert. Fabian Sokolow ist Zauberer, Kartentricks sind seine Leidenschaft. Das verstaubte "Zieh eine Karte und merk sie dir" bringt er in eine neue Dimension. Direkt vor den Augen seines Publikums auf Heilbronns Straßen.

"Ich habe eine richtige Liebe für die Close-Up-Magie entwickelt", erklärt Sokolow. "Der Zuschauer wird zum Teil davon und hat eine direkte Verbindung zu mir. Das macht es so besonders." Street Magic nennt sich diese Form der Zauberei. Dabei sucht sich der Brackenheimer sein Publikum auf der Straße. Die spontane Mini-Vorstellung steigert den Überraschungseffekt. Verblüffender noch als die unerwartete Zauber-Show sind allerdings die Tricks selbst.

Lieblingstrick raubt allen den Atem

Mit Alltagsgegenständen, besonders gern aber mit Spielkarten, verwirrt der 22-Jährige in kurzer Zeit seine "Opfer". Denn wer in das Vergnügen eines Street-Magic-Auftritts kommt, der wird nicht selten selbst verzaubert. "Häh?" oder "Wie geht das?" hört Sokolow oft. Auch bei seinem aktuellen Lieblingstrick kommt das Publikum nicht mit: Ein aufgemalter Smiley auf der Rückseite einer Karte wird von Sokolow scheinbar heruntergewischt. Die Spielkarte ist wieder sauber. Ein Zuschauer hält währenddessen eine Faust in die Luft. Sokolow lässt augenscheinlich etwas Unsichtbares auf die Faust fallen. Öffnet der Zuschauer seine Hand, ist der Smiley nun plötzlich darauf zu sehen.

Verblüffung pur! Denn obwohl das Publikum selbst beteiligt ist, kann sich keiner den Trick erklären. Sokolow: "Das ist besser als die größte Bühne der Welt. Man kann eben auch mit den kleinsten Dingen begeistern." Der größte Traum des Brackenheimers wäre eine eigene Fernsehshow, in der er diese Leidenschaft einem größeren Publikum präsentieren kann. Denn obwohl er häufig gebucht wird und bei YouTube und Instagram erste Erfolge feiern konnte - noch kann Sokolow von der Zauberei nicht leben, macht eine Ausbildung zum Industriemechaniker.

Das ist Fabian Sokolows größter Wunsch

"Ich bin auf dem Weg dazu, die Zauberei hauptberuflich zu betreiben", erklärt Sokolow. Seit er elf Jahre alt ist, will er nichts anderes mehr. Damals gab es eine DVD von David Copperfield, anschließend einen Zauberkasten. "Als ich die Tricks alle konnte, wollte ich mehr." In der Schule wurde der Brackenheimer für sein ungewöhnliches Hobby manchmal ausgelacht, heute wird er genau dafür sogar auf der Straße erkannt und um seine Tricks gebeten.

"Meine Eltern haben früher so getan, als wenn sie fasziniert wären. Heute sind die Meisten das wirklich", erklärt der 22-Jährige. Inzwischen muss seine Mama nicht mehr als erste Zuschauerin herhalten. Was vor dem Spiegel klappt, wird einfach direkt auf der Straße ausprobiert. Die Reaktionen sind dann immer die selben: ungläubiges Staunen, Verwirrung und die Frage "Wie geht das?". Wie wandert der gemalte Smiley in die Hand? Sokolow: "Mit Magie natürlich."

Informationen

Für Zauberei-Anfragen ist Fabian Sokolow über seinen YouTube- oder seinen Instagram-Kanal erreichbar, sowie unter brainblockerofficial@gmail.com oder 0152/04394727.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare