Wie kam der Mann nach Weinsberg?

Erst heftiger Crash, dann keine Erinnerung mehr daran

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Fahrer kann sich, nachdem ihn die Polizei findet, nur daran erinnern, dass er sich in Heilbronn verfahren hatte.

Es gibt ja solche und solche Unfälle. Und dieser hier ist einer von den etwas spezielleren - vorsichtig ausgedrückt. Einen unfallbeschädigten Opel Corsa, mit offener Tür und Warnblinklicht, fanden Beamte des Polizeireviers Heilbronn am Mittwochmorgen, gegen 2.45 Uhr, in der Heilbronner Einsteinstraße vor. Der Fahrer? Zunächst keine Spur.

Vor Ort konnte festgestellt werden, dass mit dem Opel zuvor über ein Gebüsch und ein Verkehrszeichen gefahren worden war. 50 Meter weiter wurde zudem ein beschädigter BMW Kombi aufgefunden. Bereits im Vorfeld, gegen 2.20 Uhr, meldete sich ein Mann beim Polizeirevier Weinsberg, der angab, sich am Bahnhof in Weinsberg zu befinden, und dass er ins Zentrum für Psychiatrie eingewiesen werden möchte.

Polizei sucht Zeugen

Wie sich später herausstellte, war dies der Fahrer des Unfallautos. Der Mann konnte sich nur erinnern, dass er sich in Heilbronn verfahren hatte. Wie er nach Weinsberg kam, wusste er nicht mehr. Das Polizeirevier Heilbronn sucht nun Zeugen. Wer vor 2.20 Uhr einen Unfall in der Einsteinstraße beobachten konnte oder den Mann nach Weinsberg mitgenommen hat, wird darum gebeten, sich mit der Polizei in Heilbronn, Telefon 07131 104 2500, in Verbindung zu setzen.

Auch interessant

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare