Werbung für Planted Chicken

Edeka wirbt vegan für mehr Nachhaltigkeit – ein Detail schockt Kunden

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Ein veganer Facebook-Post von Edeka Südwest sorgt bei einem Kunden für Entsetzen. Der Grund dafür ist ein kleines Detail.

  • Edeka Südwest wirbt auf Facebook für ein veganes Produkt.
  • Dabei verweist die Supermarkt-Kette die Nachhaltigkeit.
  • Doch von einem Detail ist ein Kunde sehr geschockt.

Immer mehr Menschen achten beim Einkauf auf eine gesunde, ausgewogene und nachhaltige Ernährung. Supermärkte und Discounter zollen dem Kundenwunsch Tribut. Mit einem stetig wachsenden Sortiment an Bio-Waren und veganen Lebensmitteln. Ganz vorne dabei: Edeka, das in seinen Filialen wegweisende Zeichen für Umweltschutz und Nachhaltigkeit* setzt. Doch jetzt ist ein Kunde von einem Post geschockt, den Edeka Südwest auf seiner Facebook-Seite veröffentlicht hat. Und das ausgerechnet zu „Fleisch aus Pflanzen“, wie echo24.de* berichtet.

Edeka ist den Konkurrenten häufig einen Schritt voraus, wenn es darum geht, Statements in Sachen Umweltschutz abzugeben. Die Supermarkt-Kette war die erste, warum Kunden plötzlich ihr blaues Wunder an der Kasse* erlebten - mittlerweile haben Kaufland* und Lidl nachgezogen. Aber auch bezüglich der Vermeidung von Plastik, der artgerechten Tierhaltung sowie veganer Ersatzprodukte prescht Edeka häufig voraus.

Edeka Südwest: Vegan-Post für Nachhaltigkeit - ein Detail schockt Kunden

Doch bei einem Facebook-Post hat Edeka Südwest für einen Kunden ein anderes Gesicht gezeigt. Dabei geht es auch dabei um Nachhaltigkeit: „Der Trend zu pflanzlichen Fleischalternativen geht durch die Decke – wie gut, dass es Planted Chicken gibt: 100 % nachhaltig, 100 % vegan und 100 % natürlich. Die Fleischalternative sieht aus wie Hähnchen und schmeckt auch so, dabei besteht sie nur aus Erbsenproteinen, Erbsenfasern, Wasser, Rapsöl und Vitamin B12!“ Edeka, das sich auch sehr für multikulturelle Toleranz engagiert*, findet dabei eines besonders toll, wie es heißt: „Bei der Herstellung schont planted die Umwelt, und beim Kauf der Produkte tragt ihr zu mehr Nachhaltigkeit, Klima- und Umweltschutz bei.“

Edeka weiß, dass es mit solch einem Post provoziert. Das ist ebenso einkalkuliert wie der Shitstorm*, den die Supermarkt-Kette auf ihre Weihnachtskampagne erhalten hat. Und natürlich wird der ein Beitrag deftig von Fleischessern kommentiert - mit kräftigen Seitenhieben. Kostproben: „Wir essen auch wenig Fleisch. Aber wenn, dann will ich es auch genießen. Ich find es Unsinn, ein veganes Schnitzel zu essen“ oder „Ich esse gerne vegan, allerdings, nur wenn ein 300-Gramm-Schweinesteak mit auf dem Teller liegt.“ Doch um all das schert sich der geschockte User nicht, denn er spielt auf das von Edeka Südwest gezeigte Bild an...

Ich esse gerne vegan, allerdings, nur wenn ein 300-Gramm-Schweinesteak mit auf dem Teller liegt.

Kommentar eines Users auf der Facebook-Seite von Edeka Südwest

Edeka Südwest: Veganer Post schockt Kunden wegen eines Details

Auf dem Bild von Edeka Südwest unter Titel „So vielfältig ist... Fleisch aus Pflanzen!“ sind verschiedene vegane Gerichte mit Planted Chicken abgebildet. Als Collage. Ein Detail fällt dabei ins Auge: Das vegane Produkt ist auf dem größten Foto der Collage zu sehen, wie es Edeka in seinen Filialen anbietet. Dazu schreibt der entsetzte Kunde: „Super schön in Plastik verpackt. Das wird auch den Planeten retten.“ Bei diesem Statement müssen dann selbst die Umweltbewusstesten kapitulieren, wie Antworten auf den Kommentar beweisen: „Du wirst NIE alles an Plastik einsparen können… Wichtig ist doch eine Reduktion und ein bewusster Umgang.“ *echo24.de ist ein Angebot von IPPEN MEDIA.

UnternehmenEdeka
RechtsformStiftung & Co. KG
Gründung1907
SitzHamburg
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Rubriklistenbild: © Olaf Kubasik (echo24.de)/Facebook: Edeka

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema