Wie im Film

Hollywoodreif: Kurioser Autoklau in Heilbronn

+
Symbolbild.
  • schließen

Das war nicht nur dreist, sondern sogar rotzfrech.

Da muss doch irgendwo die versteckte Kamera gewesen sein? Wirklich auf unglaublich dreiste Weise wurde laut Polizei am Sonntagmorgen in Heilbronn ein Fahrzeug vom Gelände eines Sicherheitsunternehmens gestohlen.

Eine 46-jährige Mitarbeiterin des Unternehmens bat gegen 6.30 Uhr ihren Kollegen, er möge doch ihr Auto vom Eis befreien. Hilfsbereit kam er der Bitte nach und entdeckte auf dem Beifahrersitz des Fahrzeuges einen Unbekannten. Auf seine Frage, was er hier mache, gab der an, zu warten.

Der Sicherheitsbeamte glaubte dem Unbekannten, ließ den Motor laufen und ging zurück zu seiner Kollegin. Der Unbekannte setzte sich daraufhin an das Steuer des Renault Laguna und fuhr weg. Auf seiner Fahrt durchbrach er unter anderem einen Bauzaun und beschädigte das Auto dabei erheblich.

Kurze Zeit später wurden er und ein Bekannter von ihm in Ludwigsburg festgenommen, weil ein Anwohner das beschädigte Auto parkend vor seinem Haus der Polizei meldete. Beide Festgenommenen hatten anscheinend kräftig dem Alkohol zugesprochen. Warum der 29-Jährige das Auto überhaupt gestohlen hatte, ist unklar. Er gab an, sich an nichts erinnern zu können.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region

Mehr zum Thema:

Zu den Polizeimeldungen geht es hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare