Am Kiliansplatz ins Netz gegangen

Nach 30 Straftaten: Dreister Dauer-Dieb geschnappt

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Mann versucht noch zu flüchten und verletzt dabei eine Laden-Mitarbeiterin.

Hier ging der Polizei ein Dauer-Dieb ins Netz. Und das mit Hilfe zweier engagierter Laden-Verkäuferinnen. Wegen rund 30 Straftaten wie Ladendiebstahl, Körperverletzung und Sachbeschädigung wurde schon im Laufe dieses Jahres gegen einen 27-Jährigen ermittelt. Geschnappt wurde er dann am Montagabend gegen 20 Uhr in einem Bekleidungsgeschäft am Heilbronner Kiliansplatz.

Dort wurde von einer Verkäuferin bemerkt, als er sich in einer Umkleidekabine aufhielt und sie es von dort verdächtig klicken hörte. Zusammen mit einer Kollegin schauten sie nach und überraschten ihn, wie er mit einer Zange von mehreren Kleidungsstücken Sicherungsetiketten abknipste. 

Er weigerte sich, mit ins Büro zu kommen und flüchtete. Mehrere Angestellte wollten ihn festhalten, wobei es zu Handgreiflichkeiten von Seiten des Tatverdächtigen kam. Dabei zog sich eine Verkäuferin leichte Verletzungen zu. Da die Ausgangstüre bereits verschlossen war, rannte er mehrmals gegen die Glastür, so dass ein Flügel von dieser beschädigt wurde. 

Zwei Männer, die sich vor dem Geschäft aufhielten, waren auf den Vorfall aufmerksam geworden und hielten den 27-Jährigen fest, bis die alarmierte Polizei eintraf. Der Syrer wurde dem Haftrichter vorgeführt, der auf Antrag der Heilbronner Staatsanwaltschaft Haftbefehl wegen räuberischen Diebstahls erließ und in Vollzug setzte.

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare