Hier kommen die Leser zu Wort

Nach Kebap-Streit: "Kann ein Döner nur 2 Euro kosten?"

+
Viele Deutsche lassen sich regelmäßig einen Döner schmecken.
  • schließen

Die echo24.de-Leser diskutieren heiß über das beliebteste Fast Food-Gericht der Deutschen.

Ein Fladenbrot mit viel Fleisch, Salat, Tomaten, Zwiebeln und gaaaanz viel Soße. Bei dem Gedanken läuft schon wieder das Wasser im Mund zusammen. Manch anderer bevorzugt die gerollte Variante. Doch eine Frage stellen sich alle: Was muss ein Döner kosten, damit ohne schlechtes Gewissen hineingebissen werden kann. Der aktuell entbrannte Streit in Heilbronn facht diese Diskussion wieder an – auch auf der echo24.de-Facebookseite.

Ein klares Bild zeichnet sich ab. Viele fragen sich, was in einem Döner für zwei Euro überhaupt drinstecken kann. Immerhin müsse man bedenken, was die Lebensmittel im Einkauf kosten. Klare Meinung: "Für mich hat Qualität, egal in welchen Bereichen, noch immer ihren Preis." Klar ist: Bio-Fleisch von glücklichen Tieren dreht sich da wahrscheinlich nicht am Spieß.

Andere Leser bemängeln, dass es inzwischen ein Überangebot gebe. Oder auch so ausgedrückt: "Auf fünf Quadratkilometer kommt man ohne Probleme auf 20 Dönerläden. Das ist einfach nur noch traurig, was mit der Stadt passiert."

Wie oft esst ihr Döner?

Doch steckt nicht genau hier das Problem: Durch das gesteigerte Angebot versuchen viele mit billigen Preisen die Kundschaft zu locken. In der Facebook-Diskussion ist für viele klar, dass dies nur geht, wenn entweder an der Qualität geschraubt wird, oder aber aus betriebswirtschaftlicher Sicht falsch gehandelt wird. 

Neben den Warenkosten müssen auch Strom, Miete, Angestellte usw. bezahlt werden. Auch hier sind unsere Leser deutlich: "Leider wollen alle Geld sparen, sei es ein oder zwei Euro und da gehen die meisten doch eher zum Billig-Dönerladen als zu einem mit Qualität."

Doch es gab auch interessante Ideen, wie etwa: "Führt doch den Fair-Döner ein. Freiwillig 1 Euro mehr bei deinem Stammdöner!" Wer Geld sparen will, soll laut Meinung einiger Leser einfach einmal selbst zum Kochlöffel greifen. Dann weiß man auch ganz genau, was im Essen steckt. Ab und zu ein Döner zu einem fairen Preis und mit guter Qualität, davon haben alle mehr – Gäste und Gastronomen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Die Konkurrenz wächst: HIER tobt in Heilbronn der Döner-Krieg

Der Döner-Fight: Das sagt die Stadt Heilbronn dazu

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare