Ist der Fight beendet?

Heilbronner Döner-Krieg beendet? Preise wieder erhöht

1 von 2
Ist der Konkurrenzkampf jetzt vorbei?
2 von 2
Ist der Konkurrenzkampf jetzt vorbei?
  • schließen

Nachdem das "Divan 2" den Preis für einen Kebap herabgesenkt hatte, zog das "Döner Eck" nach. Jetzt werden die Preise aber wieder erhöht.

Drei Döner-Läden in einer einzigen Straße. Bis jetzt herrschte in der Heilbronner Sülmerstraße heftige Konkurrenz. Und das bei einem Umkreis von nur 30 Metern! Erst gab's deswegen Preis-Senkungen. Und jetzt? Kostet's wieder mehr! Die Döner-Imbiss-Besitzer scheinen sich nicht ganz einig zu sein...

Nachdem das "Döner Eck" bei einem Kebap-Preis von zwei Euro mit seinem Nachbarn, dem "Divan 2", mitziehen musste, erhöht der Inhaber des "Döner Eck", Mehmet Tarhan, seinen Preis nun wieder. Allerdings nicht wegen böser Absichten: "Bei der Eröffnung haben wir eine Aktion gestartet. Diese war aber nur für eine kurze Dauer geplant - bei dem Preis von zwei Euro sollte es von Anfang an nicht bleiben."

Wie oft esst ihr Döner?

Mittlerweile liegt der Preis bei Tarhan wieder zwischen drei und 3,50 Euro. Das Knaller-Angebot dauerte etwa vier Tage an. Wieso es nicht dabei blieb? Er erklärt: "Von einem Preis bei zwei Euro für einen Döner kann ich nicht meine Miete bezahlen."

So geht es auch Mehmet Samaras, dem Inhaber des "Divan 2": "Wir kämpfen Tag und Nacht ums Überleben." Der Dritte im Bunde, das 20 Meter entfernte "Pizza-Kebap House", hält sich nach wie vor aus dem Streit heraus und bleibt bei seinen drei Euro pro Döner.

Abgesprochen sei die Preiserhöhung mit Nachbar Samaras allerdings nicht, erklärt Tarhan. Wie dessen Preise momentan stehen, weiß er nicht. Einen Streit möchte er auf keinen Fall: "Der Mann hat auch Familie. Ich möchte nichts kaputt machen." Von einem Döner-Krieg wollte Tarhan von Anfang an nichts wissen - mit seinem Imbiss wolle er einfach nur sein Geld verdienen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Konkurrenzkampf: HIER tobt in Heilbronn der Döner-Krieg

Statement: Jetzt wehrt sich der "Döner Eck"-Besitzer

Nach Kebap-Streit: "Kann ein Döner nur 2 Euro kosten?"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare