Hatte ich Corona?

Antikörpertest in Heilbronn soll klären: Hatte ich schon Corona - Angebot verlängert

  • Violetta Sadri
    vonVioletta Sadri
    schließen

Das SLK-Klinikum in Heilbronn verlängert das Angebot für einen Antikörpertest. Damit man bei einem Verlauf ohne Symptome weiß, ob man mit dem Virus bereits infiziert war. 

  • Die Coronavirus-Pandemie ist noch nicht vorüber.
  • Antikörpertests sollen feststellen, ob man mit dem Virus Sars-CoV-2 schon infiziert war. 

Heilbronn: War ich mit dem Coronavirus infiziert? Antikörper-Test-Angebot am SLK-Klinikum wird verlängert

Update vom 13. August: War ich schon mit dem Coronavirus infiziert? Ein Antikörpertest soll diese Frage klären. Nicht alle Infizierten hatten typische Symptome, manchmal verläuft Covid-19 sogar symptomfrei - ansteckend bleibt es jedoch trotzdem. 

Das SLK-Klinikum in Heilbronn hatte daher ab dem 28. Juli bis zum 15. August das Angebot sich freiwillig testen zu lassen. Mehr als 450 Menschen kamen bisher, um ihr Blut auf Corona-Antikörper testen zu lassen. Die anhaltend hohe Nachfrage führt nun dazu, dass das Angebot bis zum 12. September verlängert wird. 

Baden-Württemberg, des Robert Koch-Instituts (RKI) beschriftet zum Start der Studie "Corona-Monitoring lokal" eine Blutprobe für einen Antikörpertest, die sie kurz zuvor dem Bürgermeister der Gemeinde Kupferzell, Spieles, abgenommen hatte.

Parallel dazu läuft eine Studie im Klinikum, die sich ebenfalls mit Antikörpern beschäftigt. Rund 3.000 Mitarbeiter hatten sich ebenfalls freiwillig testen lassen, berichtet swr.de. Damit erhofft man sich  Erkenntnisse über die Infektionshäufigkeit in den verschiedenen Berufsgruppen zu gewinnen. Ein Ergebnis soll es im Herbst geben.

Ende August wird's in Heilbronn richtig kritisch: Die Anzahl an Neuinfektionen mit dem Coronavirus steigt wieder, Alarmbereitschaft ist angesagt. Denn die Corona-Vorwarnstufe ist in Heilbronn erreicht.

SLK-Klinikum Heilbronn: War ich mit dem Coronavirus infiziert? Ein Antikörpertest soll Auskunft geben 

Erstmeldung vom 24. Juli: Ausgebrochen im Dezember 2019 in Wuhan, China, hat sich das neuartige Coronavirus innerhalb kürzester Zeit auf der ganzen Welt verbreitet und zu einer Pandemie geführt. Zahlreiche Tote forderte das bisher nur gering erforschte Virus Sars-CoV-2 weltweit und legte das Leben in vielen Ländern wochenlang still. 

Die ersten Coronavirus-Fälle in Baden-Württemberg wurden im Februar bekannt. Das Virus breitete sich rasant aus. Es war das Top-Thema über mehrere Monate. Medien berichteten über schnell steigende Infizierten-Zahlen, es dauerte nicht lange bis auch die ersten Todesfälle bekannt wurden. Grenzen wurden geschlossen, das öffentliche Leben lahmgelegt, soziale Kontakte eingeschränkt. Angst machte sich breit - die Zukunft: Ungewiss. 

Heute, einige Monate später, versucht man in Baden-Württemberg Schritt für Schritt zur Normalität zurückzukehren. Forscher arbeiten täglich daran neue Erkenntnisse über das neuartige Coronavirus zu gewinnen. Die Suche nach einem Impfstoff dauert an. Die Tübinger Biotechfirma CureVac startete im Juni Tests an freiwilligen Menschen.

SLK-Klinik Heilbronn: Nicht jeder Infizierte klagt über typische Coronavirus-Symptome - Antikörpertest gibt Auskunft

Fieber, trockener Husten und Müdigkeit zählen zu den häufigsten Symptomen bei einer Infektion mit der Atemwegserkrankung Covid-19. Doch nicht jeder Erkrankte hatte Beschwerden. Einige Betroffene wurden zwar positiv getestet, hatten aber keinerlei Anzeichen für eine Corona-Infektion. Viele Infizierte hatten nur milde und unspezifische Symptome. Manche stellen sich die Frage: "War ich schon infiziert?" Vielleicht ging ja das Virus an dem einen oder anderen ganz spurlos vorbei. 

Antikörpertests sollen nachweisen können, ob man schon einmal infiziert war oder nicht. Einen solchen Test bietet jetzt auch ab dem 28. Juli das SLK-Klinikum am Gesundbrunnen in Heilbronn an. Nach den ersten Corona-Infizierten hatte sich das Krankenhaus auf eine Infektionswelle vorbereitet. Forschungen haben ergeben, dass im Laufe einer Infektion mit Sars-CoV-2 verschiedene Antikörper auftreten, die sich nach der Erkrankung im Blut nachweisen lassen. 

Coronavirus Heilbronn: Antikörpertests am SLK-Klinikum am Gesundbrunnen - Öffnungszeiten Teststelle

Öffnungszeiten

Datum

Uhrzeit

Dienstag

28. Juli

15-19 Uhr

Mittwoch

29. Juli

15-19 Uhr

Donnerstag

30. Juli

15-19 Uhr

Samstag

1. August

9-13 Uhr

Montag

3. August

15-19 Uhr

Dienstag

4. August

15-19 Uhr

Mittwoch

5. August

15-19 Uhr

Donnerstag

6. August

15-19 Uhr

Samstag

8. August

9-13 Uhr

Montag

10. August

15-19 Uhr

Dienstag

11. August

15-19 Uhr

Mittwoch

12. August

15-19 Uhr

Donnerstag

13. August

15-19 Uhr

Samstag

15. August

9-13 Uhr

Für 27,74 Euro können Interessierte sich auf die Antikörper testen lassen.  Eine Terminvereinbarung ist nicht notwendig. Geöffnet ist werktags, außer freitags, von 15 bis 19 Uhr und samstags von 9 bis 13 Uhr. Die Teststelle befindet sich innerhalb des Klinikums und ist ab dem Haupteingang ausgeschildert. 

SLK-Klinikum Heilbronn: War ich mit dem Coronavirus infiziert? Eine Blutentnahme kann die Antwort geben

Für die Blutentnahme müssen Interessierte durch die Eingangskontrolle im Eingangsbereich. Etwa 10 Minuten nimmt der Test in Anspruch. Gezahlt werden kann nur bargeldlos mit Maestro-/EC-Karte, Visa-/Mastercard oder Apple Pay/Google Pay. Nach drei Tagen kann mit dem Testergebnis gerechnet werden. Es wird per Post an den Getesteten übermittelt. Bis zum 15. August ist ein Antikörpertest möglich. Je nach Nachfrage kann das Angebot verlängert werden.

Rubriklistenbild: © Marijan Murat/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema