Zahlen in Heilbronn steigen weiter

Kampf gegen Coronavirus: Mergel mit Hammer-Forderung

Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel spricht über die Umsetzung der Corona-Auflagen.
+
Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel spricht über die Umsetzung der Corona-Auflagen.
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Trotz „Lockdown Light“ und Ausgangsbeschränkung steigen die Zahlen in Heilbronn weiter. Oberbürgermeister sorgt jetzt im Kampf gegen das Coronavirus mit einer Hammer-Forderung für Aufsehen.

Das Coronavirus hat Baden-Württemberg nach wie vor fest im Griff. Trotz des „Lockdown Light“ sinken die Zahlen nicht, im Gegenteil! Mancherorts steigt die 7-Tage-Inzidenz auf neue Rekordwerte. So auch in Heilbronn, weil der wichtige Wert dort jenseits der 200 liegt, gilt inzwischen eine Ausgangsbeschränkung.

Doch die Zahlen steigen weiterhin dramatisch an. Wie die Stadt Heilbronn mitteilte, gab es am Donnerstag erstmals mehr als 100 Neuinfektionen mit dem Coronavirus. Somit liegt nach Pforzheim - wo bereits strenge Regeln gelten - auch Heilbronn bei einer 7-Tage-Inzidenz von über 300.

Coronavirus in Heilbronn: Oberbürgermeister Mergel fordert flächendeckende Maßnahmen

„Wir müssen alles tun, um die enorme Ausbreitung des Coronavirus zu bremsen“, erklärte der Heilbronner Oberbürgermeister Harry Mergel am Donnerstag in einer Pressemitteilung. Der SPD-Politiker richtete sich zudem mit einem Appell an Bund und Länder, möglichst schnell „wirksame Strategien flächendeckend umzusetzen.“  

Die Lage könnte sich nur durch weitere massive Einschränkungen verbessern, das sei mit dem aktuellen Flickenteppich aber nicht möglich. „Deshalb brauchen wir wirkungsvolle Maßnahmen, die für das ganze Land gelten. Die Erfahrung hat gezeigt, dass Städte mit hohem Infektionsgeschehen den allgemeinen Trend nur vorwegnehmen.“, so Mergel. Der Heilbronner Oberbürgermeister betonte aber auch: „Wer viel testet, hat auch hohe Infektionszahlen.“

Coronavirus in Heilbronn: Oberbürgermeister Mergel mit Appell

Zusätzlich zur Ausgangsbeschränkung hat Heilbronn bereits alle Maßnahmen des jüngsten Erlasses der Landesregierung umgesetzt und beispielsweise die Maskenpflicht in der Innenstadt und den Schulen ausgeweitet. „Ich hoffe, dass jetzt auch der Letzte kapiert hat, dass die Lage ernst ist, und appelliere an die Eigenverantwortung jedes Einzelnen, die Regeln einzuhalten und die Kontakte auf ein absolutes Minimum zu reduzieren“, mahnt Oberbürgermeister Mergel vor dem Hintergrund der steigenden Zahlen in Baden-Württemberg.

Zudem erklärte der Heilbronner Oberbürgermeister, dass man zusätzlich zu den 15 Bundeswehrsoldaten, die das Gesundheitsamt unterstützen, weitere zehn Soldaten angefordert hat. „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, vor allem jene im städtischen Gesundheitsamt, arbeiten bis zur Erschöpfung“, betont Mergel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema