Ohne Wagen ab jetzt kein Einkauf bei Aldi

Coronavirus: Einkaufswagen-Pflicht bei Aldi in Heilbronn - das steckt dahinter

  • schließen

Coronavirus-Pandemie: Wer bei Aldi in Heilbronn einkaufen möchte, benötigt dazu ab sofort immer einen Einkaufswagen.

  • In Aldi-Märkten gilt seit Montag die Einkaufswagen-Pflicht.
  • Sicherheitsdienst kontrolliert am Aldi-Eingang die Einhaltung.
  • Aldi-Mitarbeiter fühlen sich wegen Coronavirus nun etwas besser.

Coronavirus in Heilbronn: Deshalb gibt es nun eine Einkaufswagen-Pflicht bei Aldi 

Der Sicherheitsdienst vor dem Aldi-Markt in der Stuttgarter Straße in Heilbronn ist erbarmungslos. Denn ohne Einkaufswagen darf der Aldi NICHT betreten werden. Auch nicht für den kleinen Einkauf? "Nein, ohne den Einkaufswagen kann ich keinen Zutritt gewähren." Und wenn der Kunde weder Münzgeld noch Einkaufschip bei sich trägt, dann löst ihm der Security-Mann höchstpersönlich einen nun notwendigen Wagen aus. Handschuhe gibt es bei Bedarf dazu.

In Zeiten der Coronavirus-Pandemie setzen Lebensmittelmärkte wie Aldi alles daran, dass die Zahl der Neu-Infektionen nicht weiter ansteigt. Aber wozu genau dient die Einkaufswagen-Pflicht? Der Mann vom Sicherheitsdienst vor dem Aldi in Heilbronn erklärt: "Wir haben dann einen wesentlich besseren Blick auf die Ware der Kunden und können Hamsterkäufe von bestimmten Artikeln wie Toilettenpapier unterbinden." Wie in allen Märkten von Edeka Ueltzhöfer in der Region Heilbronn, in denen eine strikte Mengenbegrenzung gilt.

Aldi in Heilbronn: Einkaufswagen erfüllt Mindestabstand bei Coronavirus

Aber das Mitführen des Einkaufswagens erfüllt bei Aldi in Heilbronn noch eine andere, weit wichtigere Funktion bei einer Coronavirus-Pandemie, wie der Sicherheitsmann gegenüber echo24.de erzählt: "Durch das Schieben des Einkaufswagens wird ein Mindestabstand von eineinhalb Metern eingehalten." Allerdings bringt das auch nichts, wenn die Kunden im Aldi in Heilbronn ihn dann irgendwo parken, um kurze Zeit "solo" weitere Warengänge entlang der Regale zu erledigen.

Schilder weisen bei Aldi in Heilbronn auf die Einkaufswagenpflicht hin.

Die Kassierer finden die neue Verordnung in den Märkten von Aldi in Heilbronn gut. Sie sitzen an ihren Kassen, desinfizieren sich immer und immer wieder die Hände - und scherzen dabei auch noch sarkastisch. Wie die Frau an Aldi-Kasse eins, die ihrem Kollegen nebenan, das Desinfektionsmittel mit dem Satz "Riech mal! Das wird in Zukunft unser neues Parfüm." Über die Aldi-Regelung mit der Einkaufswagen-Pflicht ist sie froh: "Bei Aldi gilt sie seit Montag - andere Lebensmittelmärkte haben sie aber auch schon." Ihr persönlich gibt das etwas Sicherheit in Zeiten des Coronavirus. Trotz der ständigen Nähe zu Kunden. Und ihr Blick strahlt Dankbarkeit aus, wenn nach dem Scannen der eingekauften Produkte von Kunden der Satz folgt: "Ich zahle mit Karte. "

Rubriklistenbild: © Armin Weigel/dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema