Für Profis ist das Zeichnen noch echtes Handwerk

Original-Comics: Einfach nur pure Magie

+
Ohne Handarbeit geht bei Comic-Zeichner Timo Wuerz gar nix.
  • schließen

Darum ist der PC für Comic-Rockstar Timo Wuerz nur ein nettes Handwerkszeug ohne Substanz.

Erst ein Klick aufs Desktop-Icon, das Programm öffnet sich und schon geht's los. Aber ist es wirklich sooo einfach, große Comic-Kunst zu erstellen? Einfach mit der Maus am PC? Und wie arbeiten eigentlich die Profis? Analog oder digital?

"Der Zeichenprozess bleibt trotz des Computers bei mir ganz klar Handarbeit", erklärt Timo Wuerz. Der "Rockstar der deutschen Comicszene" aus Niedernhall ist einer der Künstler, dessen Originalwerke bei der Comicausstellung der Kreissparkasse Heilbronn "Unter der Pyramide" ausgestellt sind.

Bildershow: Beeindruckende Comic-Ausstellung eröffnet 

Der 44-jährige Wuerz erklärt: "Für mich sind die Computerprogramme nur oberflächliche Effekte. Die wahre Substanz einer Zeichnung oder eines Bildes entstehen nur bei der Arbeit mit der echten Materie. Der Computer ist nur ein nettes, zusätzliches Handwerkszeug. Der Computer ist was für Jungs, das richtige Handwerk ist was für Männer."

Klar: Am PC entsteht eben auch kein einmaliges Original. Die digitale Datei, beliebig oft vervielfältigt oder ausgedruckt, ist immer identisch. Zwischen einer Kopie und dem handgemachten Original auf Papier liegt aber ein himmelweiter Unterschied. "Das Original ist halt einfach pure Magie", sagt Wuerz.

Und es eröffnet ganz neue Dimensionen beim Betrachten. "Van Gogh habe ich erst wirklich verstanden, als ich die Originalbilder vor mir hatte", erklärt der mittlerweile bei Hamburg wohnende Hohenloher. "Und wenn man Rembrandt-Werke in einem Bildband oder online betrachtet, ist das nix im Vergleich zum echten Gemälde. Die dunklen Stellen im Original haben eine Magie, eine Tiefe, das haut einen um!"

Mögt ihr Comics?

Und genau diesen Fokus aufs Original macht auch die Comic-Ausstellung in der Heilbronner Kreissparkasse so besonders. Denn dort gibt es rund 160 Originalzeichnungen bekannter internationaler Comics - von Batman über Disney-Figuren bis hin zu den Klassikern wie Asterix und Hägar zu sehen.

Bei der Ausstellungseröffnung greift Timo Wuerz selbst zum Stift und zeichnete live vor Publikum. In unfassbarer Windeseile - wie im Zeitraffer - entsteht eine Donald-Duck-Figur. Spätestens da werden dem Publikum die Vorteile des analogen Zeichnens für den Zuschauer endgültig klar. Wuerz: "Die Handzeichnungen gehen einfach besser und schneller." 

Information

Die Comic-Ausstellung "Comics! Batman, Donald, Tim & Co. - Comics in Deutschland nach 1945" der Kreissparkasse Heilbronn ist noch bis zum 17. September geöffnet. Der Eintritt ist frei. Weitere Infos gibt es hier.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Am 11. August: Jetzt kommt der Rockstar der deutschen Comicszene

Bildershow: Beeindruckende Comic-Ausstellung eröffnet

Marvel-Zeichner zu Gast: Bilder von der "Nacht der Superhelden"

Außergewöhnlich: Darum sind Comics sooo besonders

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare