Ein Blick in die Zukunft

Bilder: Sparkasseninsel der Buga eingeweiht

1 von 9
2 von 9
3 von 9
4 von 9
5 von 9
6 von 9
7 von 9
8 von 9
9 von 9
  • schließen

Die Bundesgartenschau 2019 wird viel mehr als nur eine Blumenschau.

Schon ein halbes Jahr vor der eigentlichen Eröffnung der Bundesgartenschau 2019(Buga) in Heilbronn werden die Weichen so gestellt, dass die Besucher das Seeufer von der "Sparkasseninsel" aus genießen können. Im Verbund der Sparkassen-Finanzgruppe Baden-Württemberg ist die Kreissparkasse Heilbronn offizielle Buga-Partnerin und Namenspatronin der "Sparkasseninsel" mitten im Gartenschaugelände. Die Insel wurde gestern in kleiner Runde eröffnet.

Bundesgarteschau 2019 in Heilbronn: Mehr als eine Blumenschau

Buga-Geschäftsführer Hanspeter Faas nutzte die Gelegenheit, eine Abordnung der Sparkassen-Finanzgruppe durch das entstehende Gelände zu führen. Dabei erklärte er: "Hier entsteht ein Premiumprodukt für die deutsche und die europäische Öffentlichkeit. Diese Gartenschau ist nicht in erster Linie eine Blümchenschau wie das früher vielleicht einmal war. Hier entsteht nachhaltiges Wohnen im Zentrum von Heilbronn", sagte er und zeigte die mit natürlichen Rohstoffen wie Holz entstandenen Wohn- und Geschäftsgebäude. "Hier sollen 3.500 Menschen künftig leben und 1.000 arbeiten."

Bundesgarteschau 2019 in Heilbronn: Gewerbe im neuen Stadtteil Neckarbogen

Einig sind sich Heilbronns Oberbürgermeister Harry Mergel und Faas darüber, dass in die individuell gestalteten neuen Häuser "unbedingt Gewerbe rein muss" – zur Belebung des neuen Trakts. Mergel: "Nur so kann hier Urbanität entstehen."

Gemeinsam mit Ralf Peter Beitner, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heilbronn, setzten Mergel und Faas schließlich die Gartenschere an und zerschnitten feierlich das rote Band am Eingang zur "Sparkasseninsel". Bei einem Umtrunk wurde die Plattform für gesellige Events schließlich eingeweiht.

Auch interessant

Karl: Monster-Gartenzwerg in Heilbronn enthüllt

Karl ist umgezogen: Ein Zwerg geht auf Wanderschaft und betreibt (Eigen-)Werbung

BUGA 2019: Raten Sie mal, wie viele Besucher kommen müssen, damit es kein Flop wird

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare