experimenta als Attraktion

Zukunft des BUGA-Geländes: Heilbronner können bei Infoabend alle Fragen stellen

+
Es sind noch viele Fragen offen - Antworten zur Zukunft des BUGA-Geländes gibt es im Kongresszentrum Harmonie. 
  • schließen

Nach dem Ende der BUGA 2019 in Heilbronn hat die Stadt konkrete Pläne mit dem Gelände. Wie diese aussehen, erfahren Interessierte in der Harmonie.

+++ Update 15. Oktober +++ Pressekonferenz im Kongresszentrum Harmonie heute um 19.30 Uhr

Nach dem Ende der BUGA soll das Gelände in Heilbronn nun zu einer Großbaustelle werden. Doch was genau geplant ist, ist vielen Heilbronnern vielleicht noch immer unklar. Auskunft auf mögliche Fragen zur Zukunft des BUGA-Geländes gibt es deshalb am heutigen Dienstagabend.

Bei einer Infoveranstaltung wird noch einmal genauer auf die Pläne für den Neckarbogen eingegangen. Fest steht aber: Wo einst Blumen blühten, entsteht jetzt dauerhaft der neu angelegte Stadtteil Heilbronns. Auch sonst ist bereits einiges klar. So zieht beispielsweise der Duftrosengarten um.

Wie der genaue Zeitplan aussieht, welche soziale Struktur das neue Viertel haben soll und weitere Fragen werden bei der Bürgerversammlung am 15. Oktober geklärt. Interessierte bekommen ab 19.30 Uhr Antworten im Kongresszentrum Harmonie.

+++ Ursprungsartikel 7. Oktober +++

Es waren 173 Tage voller Farben, gut duftenden Blumen und entspannten Abenden aufder BUGA 2019 in Heilbronn. Es gab eine Vielzahl an Veranstaltungen und Konzerten. Da war immer was los. Aber alles hat ein Ende - so auch die BUGA in Heilbronn. Was wird aber jetzt aus dem Gelände? Und was passiert mit den beliebten Wasserspielen? Die Stadt Heilbronn hat große Pläne. 

BUGA 2019: Heilbronner Neckarbogen - neues Stückchen der Stadt 

"Mit der BUGA haben wir die Geschichte Heilbronns neu geschrieben", sagt Steffen Schoch, Geschäftsführer der Heilbronn Marketing GmbH. Denn die BUGA war ein Schlüssel für die Stadtentwicklung. Auf der ehemaligen Gewerbebrache entstand ein neues Stück Stadt - der Neckarbogen. Dort zeigt die Stadt Heilbronn, wie zukünftiges Leben in der Stadt aussehen könnte. Bereits jetzt wohnen mehr als 500 Menschen gerne im Neckarbogen. Sobald die Sommerinsel bebaut ist, werden dort 3.500 Menschen zu Hause sein. 

Bilder: BUGA proppenvoll am Final-Feiertag

Aber es soll nicht nur Wohnraum auf dem Gelände der BUGA in Heilbronn entstehen, sondern auch noch Arbeitsplätze. Etwa 1.000 Menschen werden den Plänen zufolge in der grünen Umgebung der ehemaligen BUGA Arbeit finden. 

Heilbronn: BUGA als Indikator für Stadtentwicklung 

Durch die BUGA wurde nicht nur den Einheimischen bewusste, wie schön Heilbronn im Grunde ist. Das fiel auch anderen Bundesländern in Deutschland auf. Viele der Reiseführer reißen sich mittlerweile um Heilbronn. "Wir bekommen viele Anfragen von unterschiedlichen Reiseveranstaltern, die Heilbronn in ihr Angebot als touristische Attraktion aufnehmen wollen", erklärt Schoch. 

Bilder: Best of BUGA 2019

Die Heilbronn Marketing GmbH scheint den Bogen raus zu haben. Schoch: "Durch die BUGA haben wir erfahren, was die Menschen sich wünschen und das wollen wir auch beibehalten." Deswegen hat die Stadt Heilbronn vor, die beliebten BUGA-Formate beizubehalten. Also bleibt der Stadt die Wassershow erhalten. Das BUGA-unabhängige Science-Center der experimenta soll hingegen eine tragende Attraktion der Stadt Heilbronn werden - national aber auch international. Schoch: "Durch die BUGA haben wir eine neue Marke gegründet - die Marke Heilbronn." 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare