Passanten zeigen Zivilcourage

Brutalo-Schläger prügelt Frau krankenhausreif

+
Symbolbild.
  • schließen

Unglaubliches Motiv: Ein zu lautes Telefonat soll der Grund für den aggressiven Ausraster gewesen sein.

Dieser Vorfall ist nicht zu fassen. Am vergangenen Freitag gegen 14.15 Uhr schlug ein 48-Jähriger im Heilbronner Hauptbahnhof massiv auf eine Frau ein. Der aggressive Schläger prügelte die Frau krankenhausreif.

Der Grund für den brutalen Ausraster? Ein wohl zu lautes Telefonat der 42-Jährigen. Dies versetzte den Mann derart in Rage, dass er mehrfach mit den Fäusten auf ihren Kopf einschlug. Außerdem drückte der Mann sie gegen eine Wand und schlug weiter auf sie ein.

Beherzt eingreifende Passanten mit viel Zivilcourage gelang es schließlich, sich schützend vor die Frau zu stellen. Daraufhin beleidigte und bespuckte der Tatverdächtige einen der Helfer, worauf dieser den Prügler zu Boden brachte - und bis zum Eintreffen einer Streife des Bundespolizeireviers Heilbronn festhielt.

Gegen seine Festnahme wehrte sich der 48-Jährige so vehement, dass ihm Handfesseln angelegt werden mussten. Auf dem Weg zur Dienststelle beleidigte er die Polizisten auf das Übelste.

Die 42-Jährige musste mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Das Bundespolizeirevier Heilbronn sucht in diesem Zusammenhang nach weiteren Zeugen und nimmt sachdienliche Hinweise unter Tel. 07131-888260-0 entgegen.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Besoffen: Frau versucht nach Fasching aus fahrendem Auto zu springen

Dumm gelaufen: Mit gestohlenem Pkw Streifenwagen gerammt

Alle Polizei-News hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare