Digitalisierung im Freizeitbereich

Breitenauer See wird digital: Kommende Saison nur noch mit Online-Ticket?

Der Breitenauer See
+
Der Breitenauer See gehört zu den beliebtesten Badegewässern der Region. Ob das auch so bleibt, wenn ab 2023 vorab online gebucht werden muss?
  • VonJuliane Reyle
    schließen

Nach einer mehrjährigen Sanierung kommt die Digitalisierung: Online-Ticket und Co. – wie wird der Breitenauer See ab 2023 erreichbar sein?

Der Breitenauer See hat nun eine mehrjährige Sanierung genossen und mit der kommenden Saison soll nicht nur das Wasser aufgefrischt, sondern auch der Eintritt modernisiert sein. Hintergründe, Risiken und Vorteile – was in der kommenden Bade-Saison zu erwarten ist.

Breitenauer See: Kommende Saison ist der Badesee nur noch mit einem Online-Ticket erreichbar

Der Breitenauer See gehört zu den beliebtesten Badeseen aus der Region Heilbronn und wurde in der Vergangenheit stets gut besucht. An heißen Tagen ist es sogar zu Schließungen gekommen, weil der See so sehr von Menschen „überlaufen“ wurde. Ab der kommenden Saison 2023, wird der Eintritt zum Breitenauer See jedoch ausschließlich mit einem Online-Ticket möglich sein und ein kurzfristiger Besuch des Sees somit nur noch eingeschränkt möglich sein. Auch der Parkplatz wird nur noch mit dem bereits vorab gebuchten Online-Ticket zu befahren sein.

Parkplatzkontingent online einsehbar: Umweltschutz und Alternativen schon daheim planbar

Durch die Online-Buchung wird absehbarer, wie viele Menschen und zu welcher Zeit den See besuchen werden. Bei ausgeschöpften Parkplatzkontingent wird keine Buchung mehr möglich sein. Schwimmbegeisterte Menschen können so bereits zu Hause ein alternatives Ziel für den Tag auswählen, wenn der See überfüllt sein sollte und müssen nicht mehr den See anfahren. Durch diese Neuerung wird nicht nur die Umwelt geschützt, sondern auch Zeit und Nerven gespart.

Belohnung fürs online buchen? Kostenlos mit dem Öffentlichen Nahverkehr anreisen

In den Ferienzeiten und an den Wochenenden wird es eine Art Belohnung fürs online buchen geben: Im gesamten HNV Gebiet (HNV-Kombiticket) wird die Anreise zum Breitenauer See mit dem Online-Ticket kostenlos sein. Mit dem Online-Ticket kann also ordentlich gespart und die Umwelt geschont werden. Auch für das Personal des Breitenauer Sees wird der Einlass und die Kontrolle der Besucher einfacher sein und schneller funktionieren.

Risiken und Nachteile durch Digitalisierung – „ich nehme mein Handy doch nicht mit zum See“

Einige Menschen sind von dieser Neuerung und Digitalisierung noch nicht so begeistert, sie meinen „ich nehme mein Handy doch nicht mit zum See“ oder „ohne Internetempfang ist dann kein kurzfristiges Buchen möglich“. Bemängelt wird auch, dass Besucher benachteiligt seien, die gar kein Smartphone besitzen – wie ältere Menschen. Als Risiko wird also ein eventueller Diebstahl von Mobiltelefonen und Probleme mit dem Internetempfang angesehen. Ob sich diese Befürchtungen sich bewahrheiten werden, wird sich im kommenden Sommer zeigen.

Am Breitenauer See gelten inzwischen einige neue Regeln und es muss darauf geachtet werden, was am See erlaubt ist und was nicht. Falls der See mal ausgebucht sein sollte, bleiben den Badesee-Fans auch noch die Freibäder der Region Heilbronn.