Ein Streit eskaliert völlig

Ehemann verletzt Frau, Kinder und drei Polizisten

+
Symbolbild.
  • schließen

Der 46-Jährige gibt auch in der Zelle noch keine Ruhe.

Sechs Personen erlitten am Donnerstagabend in Böckingen leichte Verletzungen durch einen 46-Jährigen. Offenbar eskalierte ein Streit zwischen Eheleuten. Doch nicht nur die Frau, auch die Kinder und drei Polizisten wurden attackiert.

Kurz vor 21.30 Uhr wurden die Beamten alarmiert, weil ein Mann durchdrehen würde. Die eintreffenden Ordnungshüter stellten fest, dass der Mann im Verlauf des Streits sowohl die Frau als auch die gemeinsamen Kinder im Alter von eineinhalb und einem halben Jahr verletzte.

Auch in der Zelle gibt er keine Ruhe

Da der offensichtlich unter Alkoholeinfluss stehende Mann die Polizisten übel beleidigte und ein Hausverbot nicht akzeptieren wollte, wurde ihm erklärt, dass er mitkommen müsse. Da er dies ablehnte, wurden ihm Handschellen angelegt.

Dabei schlug und trat er nach den Beamten und traf drei von ihnen. Am Ende nutzte ihm das nichts: Er landete in einer Zelle. Dort begann er erneut zu toben und beschädigte die Matratze sowie die Toilette.

Mehrere Ermittlungen gegen den 46-Jährigen

Aufgrund seines Zustandes musste er von einem Arzt auf seine Haftfähigkeit untersucht werden, anschließend schlief er seinen Rausch in der Zelle aus. Gegen den 46-Jährigen wird nun ermittelt wegen Widerstandes gegen Vollstreckungsbeamte, Körperverletzung, Beleidigung und Sachbeschädigung.

Mehr zum Thema:

Kinderpornografie: Heilbronner Kindergartenleiter vor Gericht

Wegen Kindern: Zug muss Notbremsung einleiten

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare