Vorkommen auch im Raum Heilbronn

Aufpassen! Diese Blume auf keinen Fall im Garten anpflanzen – hochgiftig

Fruchtkapseln und Blüte des Schwarzen Bilsenkrauts.
+
Von der Kultivierung des hochgiftigen Schwarzen Bilsenkrauts als Zierpflanze raten Experten dringend ab.
  • Olaf Kubasik
    VonOlaf Kubasik
    schließen

Wenn Nachtschattengewächse wie das Schwarze Bilsenkraut als Zierpflanze kultiviert werden, besteht Lebensgefahr für Mensch und Tier.

Sie riecht überhaupt nicht gut. Als wollte sie mittels dieses Gestanks aus ihren klebrigen Drüsenhaaren die Menschen vor sich warnen. Doch da die Pflanze in der Blütezeit eine sinnliche Schönheit entfaltet, stört der Geruch viele Gartenbesitzer nicht. Im Gegenteil: Sie wollen das Schwarze Bilsenkraut als Zierpflanze kultivieren. Und gewähren damit dem Tod Zutritt zum heimischen Reich. Denn das Nachtschattengewächs ist hochgiftig und kann auf eine schaurige Historie zurückblicken...

Die tödliche Wirkung des auch im Raum Heilbronn wachsenden Schwarzen Bilsenkrauts ist bereits in der Antike bekannt. Zahlreiche Giftmorde sollen einst mit dem Samen dieser Horror-Pflanze verübt worden sein. Im Mittelalter wurde sie gar dem Hexen-Kult zugeschrieben. Es heißt: In Salben-Form verabreicht, ließ sie die mit ihr behandelten Menschen glauben, durch die Luft fliegende Tiere zu sein. Botanikus.de merkt dazu an: „Ähnliche Beobachtungen sind in Selbstversuchen bestätigt, und auch eine Vergiftung mit Bilsenkraut zeigt ähnliche Symptome.“

Giftpflanze: Diese Blume sollten Sie auf keinen Fall im Garten haben

Normalerweise gedeiht das Schwarze Bilsenkraut auch im Raum Heilbronn nur an Wegesrändern, Mauern oder auf Schuttplätzen. Und stellt damit kaum eine Bedrohung für den Menschen dar. Doch durch die Kultivierung zur Zierpflanze wird das Gewächs im Garten, auf Terrasse und Balkon sowie in der Wohnung zu einer Giga-Gift-Gefahr. DENN: Nur 15 Samenkörner des Schwarzen Bilsenkrauts können für Kinder tödlich sein. Der Atemstillstand tritt ein - wie auch bei intensiverem Kontakt mit diesem Familien-Mitglied der Horror-Pflanze. Vergiftungssymptome mit dem Hexenkraut sind:

  • Pulsbeschleunigung
  • Bewusstseinsstörungen bis zur Bewusstlosigkeit
  • Narkose ähnlicher Schlaf
  • Weinkrämpfe, Rede-Drang und Tobsuchtsanfälle

Allerdings sind die meisten schweren Vergiftungen mit dem Schwarzen Bilsenkraut auf dessen Missbrauch als Droge zurückzuführen - wie auch bei diesem Nachtschattengewächs, das ebenfalls als Zierpflanze Einzug in die Gärten im Raum Heilbronn gehalten hat. Und wie sieht die Gefahr für Tiere aus? Vergiftungen sind selten. Allerdings gelten Pferde als besonders gefährdet. Sollten sie das Bilsenkraut fressen, kommt es zu Schnappatmung, starkem Durst, Verstopfung und Lähmungserscheinungen. 300 Gramm der frischen Pflanze gelten als tödlich.

PflanzeSchwarzes Bilsenkraut
FamilieNachtschattengewächse
VorkommenEuropa, Afrika, Nord- und Westasien
BlütezeitJuni bis Oktober
GiftstoffeHyoscyamin, Scopolamin und weitere Alkaloide

Giftpflanze: Schwarzes Bilsenkraut für Menschen auch ein Heilmittel

Im Gegensatz zu einer anderen Giftpflanze, die bei Mensch und Tier zu schweren Hautverätzungen führen kann, wird dem Schwarzen Bilsenkraut aber auch eine Heilwirkung zugeschrieben. Zum Beispiel bei Krämpfen im Verdauungstrakt. Auf der Homepage des Netzwerks Deutscher Apotheker heißt es dazu: „Wegen der geringen therapeutischen Breite sollte die innerliche Anwendung ausschließlich nach Absprache mit dem Arzt oder Apotheker erfolgen.“

 

Pflanzen mit einer giftigen Wirkung auf Menschen und Tiere werden in vielen Gärten und Wohnungen - ohne Kenntnis der besonderen Eigenschaften - als Zierpflanzen kultiviert.

Aufruf zur Wahl der Giftpflanze des Jahres 2022 des Botanischen Sondergartens Wandsbek

Der Botanische Sondergarten in Wandsbek ruft wie immer um diese Zeit zur Wahl der Giftpflanze des Jahres auf. Hintergrund der Aktion: eine aktive Auseinandersetzung mit diesen Gewächsen schaffen - DENN: „Pflanzen mit einer giftigen Wirkung auf Menschen und Tiere werden in vielen Gärten und Wohnungen - ohne Kenntnis der besonderen Eigenschaften - als Zierpflanzen kultiviert. Für dieses Jahr stehen wieder fünf Pflanzen zur Wahl. Als Kandidat Nummer eins das „sehr stark giftige“ Schwarze Bilsenkraut...

Neben hochgiftigen Pflanzen gibt es im Raum Heilbronn aber auch zahlreiche für Menschen gefährliche Tiere.

So sieht das Schwarze Bilsenkraut aus

Das Schwarze Bilsenkraut (Hyoscyamus niger) wird bis zu 30 bis 60 Zentimeter hoch, hat gezähnte Laubblätter und schmutzig-gelbe Blüten, die durch eine violette Aderung bestechen. 

Das könnte Sie auch interessieren