Auf dem Weg in die Zelle

Betrunkener (30) bespuckt Polizisten in Heilbronn

+
Symbolbild.
  • schließen

Der polizeibekannte Mann muss daraufhin seinen Rausch ausschlafen, bevor er nach Hause darf.

Pfui, Teufel! Hier wusste jemand wirklich nicht, wann Schluss ist: Ein 30-Jähriger wurde von einer Polizei-Streife am Sonntagnachmittag betrunken in Heilbronn aufgegriffen. Als er im Streifenwagen saß, um zur Ausnüchterung in eine Zelle gebracht zu werden, begann er die Beamten zu beleidigen. Auf der Dienststelle wurde er zunehmend aggressiver. Als er in die Zelle gebracht werden sollte, spuckte er einem Polizisten ins Gesicht.

Das nützte dem wegen seiner Gewalttätigkeit polizeibekannten Mann alles nichts: Er musste seinen Rausch ausschlafen, bevor er nach Hause durfte.

Mehr zum Thema:

In Künzelsau: 32-Jähriger im Aggro-Rausch verletzt zwei Polizisten

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare