Schnäppchenjagd in die Betrugsfalle

Tank leer? 50-Jähriger tappt in dreiste Betrugsfalle

+
Symbolbild.
  • schließen

Der Betrüger verkauft sein Smartphone, um zu tanken. Später stellt sich raus: Das Telefon ist eine Fälschung!

Kein Benzin im Tank, dafür ein hochwertiges Smartphone in der Hand. So stand ein Mann am Montagmorgen, gegen 11.30 Uhr, am Heilbronner Wollhauszentrum. Das Telefon wollte er für 250 Euro verkaufen, um tanken zu können.

Ein 50-Jähriger aus Heilbronn tappte in die Betrugsfalle. Da er nur knapp über 100 Euro im Geldbeutel hatte, zeigte sich der Verkäufer auch damit einverstanden. Bei einer Überprüfung zu Hause stellte der geprellte Mann dann fest, dass es sich bei dem Smartphone um eine Fälschung handelte.

Mehr zum Thema:

Dreimal in drei Tagen: Teenie unter Drogen am Steuer erwischt

Lebenslang: Urteil im Rentnerin-Mord rechtskräftig

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare