Am Freitag, 24. Juni, bebt das Frankenstadion

Die Ärzte in Heilbronn: Parken, Vorbands, Beginn – alle Infos zum Mega-Konzert

  • Daniel Hagmann
    VonDaniel Hagmann
    schließen

Die Vorbereitungen für die größte Show in Heilbronn seit knapp zehn Jahren laufen auf Hochtouren. Das müsst ihr im Vorfeld des Konzerts wissen.

Rund 20.000 Besucher. 300 Einsatzkräfte gleichzeitig. Sieben Tage Aufbau. Drei Musiker. Und ein Konzert-Abend, den Heilbronn in dieser Größenordnung seit fast einem Jahrzehnt nicht erlebt hat. Am Freitag, 24. Juni, gastieren „Die Ärzte“ im Frankenstadion. Und wie es sich für „die beste Band der Welt“ aus Berlin gehört, ist der Aufwand für die Punkrock-Show von Schlagzeuger Bela B, Bassist Rodrigo Gonzáles und Gitarrist Farin Urlaub enorm.

„Von der Bühne, über Stapler, Aggregate, Container, Zelte, WCs und vieles mehr gibt es fast unendlich viele Dinge für das Konzert zu organisieren“, erklärt Rolf Weinmann. Der Geschäftsführer der Konzertagentur Provinztour in Neuenstadt veranstaltet das Konzert von „Die Ärzte“ in Heilbronn. Noch gibt’s Tickets für die Show. Und voraussichtlich werden auch Kurzentschlossene an der Tageskasse ab 15 Uhr nicht leer ausgehen.

Konzert in Heilbronn von „Die Ärzte“: Beginn, Vorband, Parken – alle Infos

Das bislang letzte Konzert dieser Größenordnung erlebte Heilbronn am 14. Juni 2013. Damals rockten „Die Toten Hosen“ das Frankenstadion. Die Zugabe: ein Verkehrs-Chaos. Zwei Loks stießen zusammen, die Züge konnten daher nicht wie geplant fahren, am Hauptbahnhof drängten sich die Fans. Weinmann ist zuversichtlich, dass es diesmal anders läuft und es weder bei der An- noch bei der Abreise zu einer unnötigen „zeiDverschwÄndung“ kommt.

Weinmann: „Wir haben die komplette Theresienwiese als Parkplatz zur Verfügung, das nimmt viel Druck weg.“ Wenn Unfälle ausbleiben, wird das „Lied vom Scheitern“ wohl höchstens auf der Bühne bei den „Super Drei“ erklingen. Zudem steht die Viehweide in Heilbronn-Böckingen als Parkmöglichkeit zur Verfügung – ebenso wie die Parkhäuser in der Umgebung des Heilbronner Frankenstadions.

Wegen des zu erwartenden, hohen Verkehrsaufkommens im Rahmen des Konzertes von „Die Ärzte“ in Heilbronn empfiehlt das Veranstalter-Team allerdings das Nutzen der öffentlichen Verkehrsmittel. Gerade für die Rückfahrt nach der Show hat der Heilbronner-Hohenloher-Haller-Nahverkehr (HNV) allerlei Sonderzüge und Busse eingerichtet, um den Heimweg unkompliziert zu gestalten.

Konzert in Heilbronn: „Die Ärzte“ starten um 20 Uhr

Der Einlass zum Konzert von „Die Ärzte“ im Heilbronner Frankenstadion startet um 15.30 Uhr. Dann öffnet auch die Tageskasse. Das Programm beginnt um 17.30 Uhr. Dann legt die erste Vorband „Schrottgrenze“ los. Um 18.30 Uhr beginnt das Konzert der zweiten Vorband „Pascow“. Um 20 Uhr starten dann „Die Ärzte“.

Parkmöglichkeiten fürs Konzert von Die ÄrzteHeilbronner Theresienwiese, Viehweide in Heilbronn-Böckingen sowie Heilbronner Parkhäuser
VorbandsSchrottgrenze, Pascow
Einlass15.30 Uhr
Programm-Beginn17.30 Uhr
Show-Beginn von Die Ärzte20 Uhr

Das diesjährige Konzert von „Die Ärzte“ in Heilbronn ist übrigens nicht die erste Zusammenarbeit zwischen Veranstalter Rolf Weinmann und Belafarinrod: „Ende der 80er Jahre spielten ‚Die Ärzte‘ drei Konzerte hintereinander in der Heilbronner Harmonie – alle restlos ausverkauft. Davor spielten sie schon in Heilbronn-Biberach in der Böllingertalhalle und zudem noch ein Konzert im Block E. Überall waren wir involviert.“ „Die Ärzte“ aus Berlin sind übrigens nicht die einzige Mega-Rockband, zu der Veranstalter aus dem Raum Heilbronn gute Kontakte haben. Schon in wenigen Wochen steht da der nächste Konzert-Hammer an.

„Die Ärzte“ und Heilbronn: „Ein Lied für dich“ erwähnt die Käthchenstadt

An „Die Ärzte“ schätzt Weinmann vor allem den Humor und die intelligenten Texte: „Die Jungs sind sehr unkompliziert, nehmen weder sich noch ihr Publikum sonderlich ernst.“ Außerdem verdienen es die Songs der selbst ernannten „Besten Band der Welt“ durchaus, dass man genau hinhört. Schließlich transportieren diese wichtige und aktuelle Botschaften.

Das sind „Die Ärzte“

Die Berliner Punkband „Die Ärzte“ hat sich 1982 in Berlin gegründet. Nach einer zwischenzeitlichen Auflösung im Jahr 1988 kam es 1993 zu einer Reunion. Seither gehören „Die Ärzte“ zu den drei erfolgreichsten Rockbands Deutschlands. Neben den beiden Gründungsmitgliedern Farin Urlaub (Gitarre, Gesang) und Bela B (Schlagzeug, Gesang) vervollständigt seit 1993 Bassist Rodrigo Gonzáles das Trio.

Nach einer längeren Studiopause im Anschluss an das Album „auch“ (2012) veröffentlichten „Die Ärzte“ zuletzt zwei neue CDs innerhalb kurzer Zeit („Hell“ (2020) und „Dunkel“ (2021)). Zu den bekanntesten Liedern von „Die Ärzte“ zählen die Stücke „Schrei nach Liebe“, „Westerland“, „Männer sind Schweine“ und „Junge“.

Ähnlich wie die Rockband „AOP“ aus dem Raum Heilbronn: Die hat nicht nur einen hörbaren „Die Ärzte“-Einfluss, sondern hat auch gegenüber echo24.de Tacheles in Bezug auf den hart umkämpften Konzert-Markt gesprochen. Wer von „Die Ärzte“ nicht genug bekommt, der sollte auch dem Heilbronner Musiker Timm Rock eine Chance geben. Denn der hat eine Marktlücke entdeckt – und zu einem bekannten Fest einen unterhaltsamen Mitsing-Ohrwurm geschrieben.

Rolf Weinmann veranstaltet das Konzert von „Die Ärzte“ im Heilbronner Frankenstadion.

Nach fast zehn Jahren ohne Riesen-Open-Air-Konzert und erst recht nach der Corona-Pause dürfte die Lust auf die Heilbronn-Show von „Die Ärzte“ riesig sein, sodass Gitarrist und Sänger Farin Urlaub wohl kaum um die Zeilen des Stücks „Ein Lied für dich“ herumkommen wird: „Kommst du aus Bielefeld, aus Dresden, aus Heilbronn? Egal, irgendwie haben wir dein Herz gewonn’.“

Rubriklistenbild: © Jörg Steinmetz/Wagmüller PR/dpa