Umleitung auf der A6

A6-Sperrung: Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm dicht – so wird umgeleitet

Ab heute ist die A81-Auffahrt bei Ilsfeld gesperrt.
+
Bis Montag (13. Juni) ist die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm wegen Bauarbeiten gesperrt. (Symbolbild)
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Erneut gibt es Sperrungen wegen Bauarbeiten auf der A6. Die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm bleibt bis voraussichtlich Montag (13. Juni) dicht. Der Verkehr wird umgeleitet.

Auf der A6 gibt es erneut Sperrungen wegen Bauarbeiten. Wie die Projektgesellschaft ViA6West mitteilt, müssen für den Einbau des neuen Fahrbahnbelages die Zu- und Abfahrten an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm (37) in Fahrtrichtung Mannheim voll gesperrt werden. Von der Sperrung betroffen sind sowohl die Zufahrten aus Heilbronn sowie aus Mosbach kommend als auch die Abfahrten von der A6 (von Nürnberg/Stuttgart kommend) in Richtung Heilbronn und in Richtung Mosbach.

A6: Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm gesperrt – so wird umgeleitet

Die Sperrung hat am Dienstag (7. Juni) um 6 Uhr begonnen. Die A6-Anschlussstellen bleiben laut ViA6West voraussichtlich bis Montag (13. Juni) gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet. Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Mannheim – von Heilbronn und Mosbach kommend – werden gebeten, der Umleitungsstrecke U 60 über die Karl-Wüst-Straße zu folgen und die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim zu nutzen.

Verkehrsteilnehmer in Fahrtrichtung Mosbach und Heilbronn – von Nürnberg/Stuttgart kommend – werden gebeten, ersatzweise die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim zu nutzen und der Umleitungsstrecke U 67 über die Karl-Wüst-Straße zu folgen. Die Umleitungsstrecken sind entsprechend ausgeschildert.

Auf der A6 gibt es momentan eine Baustelle nach der anderen: Ende Mai hat es auf der A6 bei Sinsheim tagelang eine Vollsperrung gegeben. Anfang Mai war die A6-Anschlussstelle Heilbronn/Untereisenheim teilweise gesperrt. Von Ostermontag bis Anfang Mai war die A6-Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm schon mal teilweise gesperrt – damals wegen Einbaus des Unterbaus für einen neuen Straßenbelag.