Drei Täter auf der Flucht

Bad Rappenau: Geldautomat gesprengt – massive Zerstörung in der Nacht

Massive Zerstörung bei Geldautomatensprengung in Bad Rappenau.
+
Massive Zerstörung bei Geldautomatensprengung in Bad Rappenau.
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

In einem Wohn- und Geschäftshaus bei Heilbronn ist in der Nacht zum Donnerstag, 9. Dezember 2021, ein Geldautomat in die Luft gejagt worden - mit heftigen Folgen.

Eine Explosion hat in Bad Rappenau-Bonfeld in der Nacht zum Donnerstag viele Anwohner aus den Betten geholt. Gegen 2:30 Uhr war in einer Volksbank-Filiale in der Merkurstraße der Geldautomat gesprengt worden - drei unbekannte Täter flohen, laut echo24.de*, als sie ihr Werk vollbracht hatten.

Bei der Aktion entstanden massive Schäden an dem Wohn- und Geschäftshaus. In die Volksbank-Filiale, die sich im Erdgeschoss befindet, wurde ein großes Loch gesprengt. Wie Einsatz-Report24 berichtet, katapultierte die enorme Explosion ein komplettes Fenster weit durch die Luft - ein großes Loch entstand in der Hauswand.

Bad Rappenau: Bankautomat gesprengt - so geht es den Bewohnern des Hauses

Die Bewohner, die in den Wohnungen über der Volksbank-Filiale leben, flohen in der Nacht panisch ins Freie - blieben allerdings zum Glück unverletzt. Wie die Polizei in einer ersten Mitteilung berichtet, sollen drei Täter versucht haben, den Automaten zu sprengen. Sie flüchteten im Anschluss mit einem dunklen Audi in Richtung A6.

Massive Zerstörung bei Geldautomatensprengung in Bad Rappenau.

Wie auch HEIDELBERG24.de* berichtet, ist bisher allerdings noch gar nicht klar, ob der Beutezug nach der Geldautomaten-Sprengung überhaupt erfolgreich war* - am Morgen erklärte ein Polizeisprecher: „Die Ermittler konnten das Haus wegen eines drohenden Einsturzes nicht betreten.“ Die Feuerwehr und das Technische Hilfswerk mussten die Statik an der Einsatzstelle zunächst mit einem Baufachberater gemeinsam überprüfen.

Bad Rappenau: Sprengung eines Geldautomaten verursacht enorme Schäden

Wie hoch also der Schaden ist, der durch diese unverantwortliche Tat entstanden ist, kann die Polizei bisher nicht abschätzen - nicht nur, dass womöglich viel Geld aus dem gesprengten Automaten gestohlen wurde, die Schäden an dem Gebäude sind ebenfalls enorm. Nun ermitteln das Polizeirevier Eppingen und die Kriminalpolizei in dem Fall.

Immer wieder werden in der Region Bankautomaten gesprengt. Dabei entsteht oft ein enormer Schaden an den Häusern, in denen sich die betroffenen Bankfilialen befinden. Erst im Juli verursachten unbekannte Täter ein Trümmerfeld in der Kreissparkasse Untergruppenbach. Generell verzeichnet das Bundeskriminalamt in Wiesbaden immer mehr Geldautomatensprengungen in Deutschland. *echo24.de und *HEIDELBERG24.de sind Angebote von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema