Drei Verletzte

Transporter-Fahrer lenkt plötzlich nach links und löst Unfall-Kette auf A6 aus 

Krankenwagen
+
Auf der A6 kommt es zu einer Kettenreaktion mit mehreren Verletzten.
  • VonJuliane Reyle
    schließen

Ein unachtsamer Spurwechsel auf der Autobahn A6 führte zu drei Verletzten und Sachschaden. 

Welche Folgen ein unkonzentrierter Spurwechsel mit sich bringen kann, zeigte ein Unfall in der Nacht von Donnerstag auf Freitag. Am späten Donnerstagabend kam es zu einem folgenschweren Auffahrunfall mit mehreren Verletzten auf der Autobahn A6 in Richtung Nürnberg. 

Ein Transporter-Fahrer, der auf der mittleren Spur fuhr, „lenkte plötzlich nach links“, wie die Polizei Heilbronn mitteilt. Das löste eine Kettenreaktion aus. Es verursachte, dass ein Audi auf der linken Spur ins Schleudern geriet und verunfallte. Der nachfolgende Verkehr bemerkte diesen Unfall jedoch zu spät. Somit fuhr auch noch ein Mercedes auf den verunglückten Audi auf und prallte von dort aus auf einen rechts vorbeifahrenden Lkw.  

Bad Rappenau/A6: Fahrer zieht nach links und löst Unfall-Kette aus

Der 71-jährige Mercedes-Fahrer, seine Beifahrerin und der Audi-Fahrer wurden mit mittelschweren und leichten Verletzungen in eine Klinik gebracht. Der Lkw-Fahrer blieb unverletzt. 

Der Unfall führte zu einer Vollsperrung der Autobahn A6 in Richtung Nürnberg, zwischen 23 Uhr und 2 Uhr, sowie dem Einsatz von Rettungsdienst und Feuerwehr. Es entstand Sachschaden von etwa 25.000 Euro.  Der Verkehrsdienst Weinsberg hat die Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. 

Mehr zum Thema