Vollsperrung der A6

Schon wieder A6-Sperrung: Autobahn tagelang dicht!

Sperrungsschild auf einer Autobahn
+
Die A6 ist am Wochenende wegen Bauarbeiten voll gesperrt (Symbolbild).
  • Simon Mones
    vonSimon Mones
    schließen

Die Autobahn A6 ist am Wochenende wieder einmal voll gesperrt. Autofahrer in der Region brauchen viel Geduld.

Der Ausbau der Autobahn A6 bei Heilbronn schreitet immer weiter voran. Von den Autofahrern in der Region verlangt das aber auch viel Geduld und ein starkes Nervenkostüm. Denn um den Ausbau der A6 abzuschließen, sind Sperrungen nicht zu vermeiden. Erst vor Kurzem war deswegen die Heilbronner Straße gesperrt. Aktuell ist die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim in Fahrtrichtung Mannheim über mehrere Tage gesperrt.

Und kaum ist diese Sperrung aufgehoben, beginnt auch schon die nächste. Zwischen den Anschlussstellen Heilbronn/Untereisesheim und Bad Rappenau wird die Autobahn A6 in beide Fahrtrichtungen von Freitag, 23. Oktober, ab 21 Uhr bis voraussichtlich Sonntag, 25. Oktober, um 10 Uhr in zwei versetzten Zeitfenstern voll gesperrt. Grund für die Sperrungen ist die Demontage einer Behelfsbrücke bei Heilbronn-Biberach.

Sperrung der A6: Sperrung bei Heilbronn - Umleitungen folgen!

Zunächst ist dabei ab Freitagabend um 21 Uhr die Fahrbahn in Fahrtrichtung Mannheim dicht. Die Vollsperrung dauert bis Samstag um 16 Uhr. Bereits ab Samstagmorgen um 8 Uhr ist die Autobahn A6 dann auch in Fahrtrichtung Nürnberg voll gesperrt. Diese endet erst am Sonntagmorgen um 10 Uhr.

Während der Vollsperrung der Autobahn A6 gelten folgende Umleitungsempfehlungen: In Richtung Mannheim sollen Autofahrer an der Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim (36) abfahren und der Umleitung U 62 folgen. In Richtung Nürnberg wird empfohlen, ab der Anschlussstelle Bad Rappenau (35) der U 65 zu folgen.

Das könnte Sie auch interessieren