1. echo24
  2. Heilbronn

Nach kurzer Pause wieder am Netz: Atomkraftwerk Neckarwestheim in Betrieb

Erstellt:

Von: Juliane Reyle

Kommentare

Das Atomkraftwerk in Neckarwestheim (Baden-Württemberg) ist wieder hochgefahren. Nach einem Kurz-Stillstand ist das Kernkraftwerk in vollem Betrieb und sogar effizienter als zuvor.

Ende Dezember ist das Atomkraftwerk Neckarwestheim 2 im Landkreis Heilbronn vom Netz genommen worden. Nach einer mehrwöchigen Pause ist es nun wieder hochgefahren und liefert seit Donnerstagmorgen (19. Januar) Energie, wie die „Deutsche Presse-Agentur“ (dpa) mitteilt.

Die Pause wurde genutzt, um das Kraftwerk für die verlängerte Laufzeit bis Mitte April fit zu machen, heißt es. „Diese Arbeiten hat die EnBW nun erfolgreich abgeschlossen“, teilte der Energiekonzern mit.

Bei Kurzstillstand werden 193 Brennelemente erneuert: Atomkraftwerk jetzt effektiver

Bei dem Stillstand sind rund 193 Brennelemente neu zusammengesetzt worden. Nach dem Wiederhochfahren wird der Meiler im Landkreis Heilbronn bis Mitte April sogar bis zu 1,7 Milliarden Kilowattstunden Strom produzieren. Ohne diese Konfiguration der Brennelemente wäre früheren Angaben zufolge nur etwa ein Drittel der Menge möglich.

Ausstieg aus der Kernkraft laut EnBW dennoch geplant

Jörg Michels, Geschäftsführer der EnBW-Kernkraftsparte, betonte aber erneut das Bekenntnis des Konzerns zum Ausstieg aus der Kernkraft. „Der Block II in Neckarwestheim ist schon seit langem Teil unseres Masterplans für den Rückbau“, sagte er am Donnerstag. „Der Rückbau unserer anderen vier Kernkraftwerke läuft bereits seit Jahren erfolgreich und wird nach der Abschaltung von GKN II auch dort starten.“

Auch interessant

Kommentare