1. echo24
  2. Heilbronn

Scheitert die Aquatoll-Rettung? Investoren, Stadträte und eine Abstimmung

Erstellt:

Von: Dominik Jahn

Kommentare

Besucher haben Badespaß im Aquatoll
Spaßbad im Aquatoll ist seit April 2022 nicht mehr möglich. Der betrieb wurde eingestellt. © Archiv

In Neckarsulm bleibt das Erlebnisbad Aquatoll auch weiterhin eines der spannenden Themen. Nach der Schließung im April könnten Investoren jetzt das endgültige Aus verhindern. Erste Details liegen den Stadträten bereits vor.

Ende April war klar, fürs Aquatoll in Neckarsulm geht es nicht weiter. Wie echo24.de berichtet hatte, wurde das Erlebnisbad nicht saniert, es wurde vorerst geschlossen. Die einst moderne Besucherattraktion steht komplett vor dem Ende. Die Suche nach Investoren gestaltet sich schwierig.

Pläne für eine Komplettsanierung wurden bei ersten Überlegungen vom Gemeinderat sofort verworfen. Zu immens wären die Kosten gewesen. Von rund 40 Millionen Euro war man damals ausgegangen.

Mögliche Investoren fürs Aquatoll: Neckarsulmer Stadträte befassen sich mit ersten Details

Wie die Heilbronner Stimme berichtet, soll es inzwischen aber vier Investoren geben, die an einer Übernahme des Aquatoll mit Freizeitbad und Sauna interessiert sind. Dem Bericht nach hätten sich die Stadträte unter Ausschluss der Öffentlichkeit bereits mit Details befasst.

Laut Artikel soll es im November eine Abstimmung zu den Plänen geben. Die anstehende Gemeinderatssitzung könnte dann die letzte Rettung des Erlebnisbades sein. Eine andere Alternative als einen oder mehrere private Geldgeber gibt es nicht fürs Aquatoll. Klappt es nicht, war’s das endgültig. Im April war laut echo24.de lediglich noch die Rede davon, ein kleineres, reines Schwimmbad an gleicher Stelle zu bauen.

Erste Pläne fürs Aquatoll werden kritisch betrachtet

Wie Neckarsulms Oberbürgermeister Steffen Hertwig die aktuelle Lage rund ums Aquatoll einschätzt und was er von den Plänen der möglichen Investoren hält, lesen Sie hier bei den Kollegen der Heilbronner Stimme (Artikel hinter der Paywall). Gut informierte Kreise äußern sich dem Bericht nach aber eher skeptisch dazu.

Auch interessant

Kommentare