Friedliche Veranstaltung

Dickes Lob für Heilbronn! So geht Demokratie

  • schließen

Bei der Wahlkampfveranstaltung der Bundeskanzlerin halten sich Jubel und Protest die Waage.

Pickepackevoll. Anders ließ sich das Bild vom Kiliansplatz gestern Abend nicht beschreiben. Zum Auftritt der Bundeskanzlerin versammelten sich gut 7.000 Menschen in der Heilbronner Innenstadt - 5.000 mehr als erwartet. Fans, Schaulustige und Protestierende; Senioren, junge Leute, die noch nicht wählen dürfen; Vertreter aus wohl allen politischen Sparten. Klingt in der heutigen Zeit - auch mit Blick auf Amerika - nach einer explosiven Mischung. Doch in Heilbronn muss nach dieser Großveranstaltung auch einmal ein dickes Lob ausgesprochen werden!

"Niemand hat damit gerechnet, dass es so voll wird", erklärt ein Polizeisprecher auf echo24.de-Nachfrage. Doch das positive Fazit trotzdem: "Die Polizei musste nicht ernsthaft einschreiten." Und das, obwohl die Stimmung teilweise durchaus zu kippen drohte.

Merkel-Auftritt spaltet die Heilbronner Gemüter

Schon beim Weg zum Kiliansplatz war Geduld gefragt. Durch die Menschenmenge ging es im wahrsten Sinne des Wortes nur noch einspurig. Die Sitzplätze waren kurz nach Einlasseröffnung bereits nahezu voll ausgeschöpft. Alle anderen quetschten sich an die Gitterumzäunung. Spätestens eine Stunde vor Angela Merkels Ankunft war auf dem Kiliansplatz kein Durchkommen mehr.

Ein Sicherheitsproblem? Dies zumindest war in den sozialen Netzwerken nach der Veranstaltung diskutiert worden. Es sei "schlechte Planung" und die "Theresienwiese wäre geeigneter" gewesen. Ein durchaus berechtigter Einwand. Angesichts der Tatsache, dass nichts passiert ist, aber eine zum Glück unnötige "Was wäre wenn?"-Diskussion. "Ein gewisses Restrisiko gibt es bei solchen Veranstaltungen immer. Wir hatten aber keine Bedenken", sagt der Polizeisprecher.

Was sagt ihr zum Besuch von Angela Merkel in Heilbronn?

"Wir freuen uns, dass alles friedlich verlaufen ist", erklärt Bernd Sepbach, Geschäftsführer der Heilbronner CDU. "Für uns war die Veranstaltung erfolgreich." Sicherlich auch, weil es trotz der lautstarken Proteste bei mündlicher Kritik blieb. Und genau so sollte es sein.

Mehr zum Thema:

Jubel und Buhrufe: Merkel-Auftritt spaltet Heilbronner Gemüter

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare