1. echo24
  2. Heilbronn

„Da wurde ein Traum wahr“: Junge Heilbronnerin singt für Andrea Berg

Erstellt:

Von: Daniel Hagmann

Kommentare

Für Madeline Willers aus Wüstenrot war das Konzert ein erster Lichtblick nach einer harten Zeit.

Eine riesige Bühne, 5.000 Menschen schon zu früher Stunde im Publikum und bestes Open-Air-Wetter. Für Schlager-Sängerin Madeline Willers hätte es am vergangenen Wochenende kaum besser laufen können. Mit zwei Jahren Verspätung – der Grund: Corona – trat die 27-Jährige aus Wüstenrot bei Heilbronn an beiden Abenden der Open-Air-„Heimspiel“-Shows von Andrea Berg in der „Wir machen Druck“-Arena in Aspach auf.

„Es war mega, da wurde ein Traum wahr. Die Stimmung war toll, alles hat gepasst“, sagt die hauptberufliche Sängerin Madeline Willers aus der Nähe von Heilbronn über ihren Auftritt im Vorprogramm von Andrea Berg. Ihr knapp halbstündiges Konzert umfasste sechs eigene Lieder, teilweise mit neuen Tanz-Choreographien von ihr und ihren vier Tänzerinnen.

Heilbronn: Schlager-Talent beim „Heimspiel“ von Andrea Berg

Die Musikerin aus dem Landkreis Heilbronn erklärt: „Schlager-Sängerin Andrea Berg ist eine der Top-Künstlerinnen dieses Landes. Ich höre ihre Lieder auch privat sehr gerne. Ihr ’Heimspiel’ ist eine Kult-Institution, wo einige Musiker gerne auftreten würden. Ich bin froh, dass es für mich geklappt hat.“ Erst recht, weil die Wüstenroterin mit 20 Kilometern Distanz zum Stadion quasi in der Nachbarschaft von Andrea Berg wohnt, die in einem Interview Einblicke in 30 Jahre Schlager-Geschäft bietet.

Unterhalten mit Andrea Berg hat sich die Sängerin aus dem Raum Heilbronn während des „Heimspiels“ jedoch nicht. Klar: Die Schlager-Königin hatte als Gastgeberin während des Wochenendes im Stadion in Aspach ja auch alle Hände voll zu tun.

Schlager-Sängerin aus Heilbronn: Mit Andrea Berg aus Corona-Tief

Nach vielen dunklen Monaten im Corona-Tal, in denen sie nicht live spielen konnte, und zusätzlichen geschäftlichen Zerwürfnissen waren die „Heimspiel“-Auftritte bei Andrea Berg wieder erste Höhepunkte für Madeline Willers aus dem südlichen Landkreis Heilbronn. „Jetzt wird endlich alles wieder hochgefahren. Als ich auf der Bühne stand, wusste ich: ’Genau dafür mache ich das alles.’ Ich freue mich, dass ich mich den Schlagerfans präsentieren konnte, die mich bisher nicht gekannt haben.“ 

Gut möglich, dass sich durch die beiden „Heimspiel“Auftritte bei Andrea Berg auch ganz neue Möglichkeiten und Zusammenarbeiten für die 27-Jährige aus der Nähe von Heilbronn ergeben. Bereits jetzt entstehen Songs für ein neues Album. Der Titel der Vorgänger-CD „Glaub an dich“ (2019) ist aber weiterhin Programm. Und zeigt, dass man es mit dem nötigen Selbstbewusstsein durch jedes Tief schaffen kann – bis hin auf traumhaft begehrte Bühnen. Auch, weil die Musik deutlich weniger streitbar ist als der Schlager-Hit „Layla“ von Schürze und DJ Robin.

Auch interessant

Kommentare