Einheitliche Bauweise führt zu Verwirrung

Darum warten an dieser Ampel viele Leute vergebens

+
Die Ampelschaltung an der Stadtbahnhaltestelle "Hans-Riesser-Straße" verwirrt viele Fußgänger.
  • schließen
  • Laura Ziegler
    Laura Ziegler
    schließen
  • Vanessa Offermann
    Vanessa Offermann
    schließen

Es wird und wird einfach nicht grün. Ein absoluter Aufreger für viele Fußgänger. Doch kaputt ist hier nichts.

Drücken, warten - nichts passiert. So oder so ähnlich passiert das an der südlichen Fußgängerampel der Stadtbahnhaltestelle Hans-Riesser-Straße in Heilbronn immer wieder. Die Konsequenz: Viele Menschen regen sich auf - und gehen irgendwann über "Rot". An dieser Stelle, trotz übersichtlicher Straße, gar nicht sooo ungefährlich. Immerhin müssen alle über die Stadtbahnschienen. Schuld an dem Dilemma ist aber nicht etwa eine kaputte Ampelschaltung.

"In Heilbronn sind alle Ampeln einheitlich gebaut, auch die Fußgängerampel in der Austraße", erklärt Wolfgang Teventhal vom Amt für Straßenwesen. Heißt: An der Fußgängerampel der Verkehrsinsel in der Mitte der Austraße finden sich zwei Drücker. Doch die jeweils vom Übergang abgewandte Seite führt zum gewünschten "Grün".

Logisch - im Vergleich zu allen anderen Ampeln in der Käthchenstadt. Bei Ampeln mit nur einem Drücker ist dieser immer in Gehrichtung gebaut, hängt also auf Bürgersteigseite. Bei Verkehrsinseln und doppeltem Drücker wird dies genauso gehandhabt. Teventhal: "Ansonsten hätten wir unterschiedliche Bilder in der Stadt."

Doch für Fußgänger leuchtet das keinesfalls ein. Sie drücken konsequent auf der falschen Seite. "Das macht doch keinen Sinn. Ich weiß nicht, warum das hier so so ist", sagt beispielsweise Jovancho Stefanov. Für ihn ist der Drücker auf der anderen Seite einfach naheliegender. Zumal von der Stadtbahn aus kommend keiner der Drücker in Gehrichtung liegt.

Was halten Sie von der Drücker-Regelung an Ampeln?

Ändern wird sich das wohl auch in Zukunft nicht. Für Fußgänger ist die Anordnung der Drücker schlichtweg verwirrend - und das obwohl sie aus baulicher Sicht vielleicht sinnvoll scheint. Immerhin: Einen kleinen Trick für Blinde, Sehbehinderte und alle anderen Fußgänger gibt es schon, wie Teventhal verrät. "Der Pfeil auf der Oberseite der Drücker zeigt immer auf die Ampel, die er 'Grün' schaltet."

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Verkaufsoffener Sonntag: Neue Regeln müssen her

Umfrage: Was ist ihr Lieblings-Haushaltsgerät?

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare