Für bewussteren Einkauf

Aldi Süd lüftet Giga-Geheimnis - Kunden entsetzt: „Was ein Schwachsinn!“

  • Olaf Kubasik
    vonOlaf Kubasik
    schließen

Aldi Süd kennzeichnet einige Eigenmarken mit dem Nutri-Score - dieser stößt den Kunden des Discounters jedoch sauer auf.

  • Aldi Süd bietet einen neuen Kundenservice für bewusstere Ernährung.
  • Auf Facebook postet der Discounter den neuen Nutri-Score.
  • Doch die Kunden lassen kein gutes Haar an der Nährstoff-Kennzeichnung.

Aldi Süd lüftet bei zahlreichen Lebensmitteln ein Gíga-Geheimnis. Das hat der Discounter zumindest jetzt auf seiner Facebook-Seite verkündet. Mittels „Nutri-Score auf immer mehr Verpackungen ausgewählter Eigenmarken“ könnten Kunden zukünftig auf einen Blick die Nährstoffzusammensetzung von Lebensmitteln erkennen. Das erleichtert Aldi zufolge die „Entscheidung für einen bewussten Einkauf“. Diese Neuerung scheint allerdings nur wenige zu interessieren. Im Gegensatz zu anderen Produkt-Angaben, die bei Aldi Süd auch durchaus mal für Ekel sorgen können*, wie echo24.de* berichtet.

Kunden finden die erweiterte Kennzeichnung zur Nährstoffzusammensetzung ab sofort auf der Vorderseite von immer mehr Produktverpackungen ausgewählter Aldi-Eigenmarken, wie der mit Erzrivale Lidl im Dauerclinch* liegende Discounter mit Sitz in Mühlheim an der Ruhr auf seiner Internetseite mitteilt. Gemeint ist damit die fünfstufige, von grün bis rot reichende Farbskala und der darauf abgebildete Buchstabe.

Am besten ist ein A auf dunkelgrünem Grund. Bei derart gekennzeichneten Eigenmarken ist der Nährstoffzusammensetzung am höchsten. Steht ein E auf Rot, handelt es um ein eher ungünstiges Produkt mit vielen gesättigten Fettsäuren oder Zucker und Salz en masse. Mit diesem Service will Aldi Süd - wie auch schon mit diesem Angebot* - sich immer bewusster ernährenden Kunden Rechnung tragen.

Aldi Süd lüftet Nährstoff-Geheimnis bei Eigenmarken - Kunden entsetzt

Auf seiner Facebook-Seite hat Aldi Süd ein kurzes Erklär-Video zur Einführung des Nutri-Scores veröffentlicht. In diesem sind beispielhaft einige gekennzeichnete Eigenmarken zu sehen. Und allein schon das sorgt bei den Kunden mehr für Entsetzen und Wut als für Erleichterung, wie die Kommentare beweisen. Allerdings hat Aldi Süd mit seinen Posts auf Facebook ohnehin kein sonderlich glückliches Händchen*...

Wenn die TK-Salamipizza ein C bekommt, welches Lebensmittel bekommt dann ein E?

Frage eines entsetzten Kunden auf der Facebook-Seite von Aldi Süd

Der neue von Aldi Süd eingeführte Nutri-Score bekommt auf Facebook sein Fett weg - und nicht so irre wie in einem speziellen Fall*. Allein schon wegen der gekennzeichneten Produkte im Kurz-Video. Ein User fragt daraufhin entsetzt: „Wenn die TK-Salamipizza ein C bekommt, welches Lebensmittel bekommt dann ein E?“ Eine andere Userin zielt in eine ähnliche Richtung ab, indem sie schreibt: „Das Fruchtquetschen (wie hier gezeigt) einen Nutri-Score von A erzielen und Olivenöl einen Nutri-Score von E, sagt schon einiges über den Nutri-Score aus.“

Aldi Süd erntet auf Facebook für neuen Nutri-Score harte Kunden-Kritik

Weitere Kommentare der aufgebrachten Netz-Gemeinde lauten „Der Nutri-Score ist lächerlich. Die Nährwerttabelle ist wesentlich aufschlussreicher“, „Was ein Schwachsinn!“ oder „Der Nutri-Score zeigt allerhöchstens an welches Unternehmen bereit war, Geld zu zahlen... Gesund ist der gezeigte Quatsch definitiv nicht“. Aufgrund derart vernichtender Kritik am Nutri-Score von Aldi Süd hält eine Userin einen einfachen Tipp für alle parat: „Kommt zurück zum Selbermachen, dann seid ihr auf der sicheren Seite.“ *echo24.de ist ein Angebot der IPPEN MEDIA.

UnternehmenAldi Süd
SitzMühlheim an der Ruhr
Gründung1913
BrancheLebensmitteleinzelhandel

Rubriklistenbild: © Olaf Kubasik (echo24.de)/Aldi Süd

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema