Großeinsatz in Heilbronn

Acht Verletzte bei Wohnhausbrand

+
Die Erdgeschosswohnung des Mehrfamilienhauses ist derzeit unbewohnbar.
  • schließen

In einem Mehrfamilienhaus brach das Feuer aus.

Am Donnerstagabend brach Feuer in einem Mehrfamilienhaus in der Heilbronner Südstraße aus. Aus der Erdgeschosswohnung des dreistöckigen Eckwohnhauses schlugen beim Eintreffen der Einsatzkräfte bereits Flammen bis zu den Fenstern des 1.OG.

Die Erdgeschosswohnung brannte lichterloh. Einige Bewohner verließen selbstständig das Gebäude, andere wurden durch die Feuerwehr evakuiert. Ein Übergreifen des Feuers auf die anderen Wohnungen konnte durch ein schnelles Eingreifen der Feuerwehr verhindert werden.

Die Erdgeschosswohnung ist vollständig ausgebrannt und nicht mehr bewohnbar. Alle Bewohner müssen bis auf weiteres anderweitig untergebracht werden. Warum und wo genau es zu dem Brand kam, kann bislang noch nicht gesagt werden.

Insgesamt wurden bei dem Brand acht Personen, darunter fünf Kinder, durch Rauchgase leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich nach ersten Schätzungen auf 350.000 Euro. Teilweise musste die Südstraße während des Einsatzes gesperrt werden.

Die Feuerwehr war mit 58 Einsatzkräften vor Ort. DRK/ASB waren mit 30 Einsatzkräften, inklusive mehrerer Notärzte an der Einsatzstelle. Die Polizei hatte für ihre Maßnahmen 10 Beamten im Einsatz.

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Alle Polizei-News gibt's hier.

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare