Versuchter Mord

In Untersuchungshaft: Mann versucht seine schlafende Ehefrau zu töten!

Ein Richterhammer.
+
Er soll seine Partnerin angegriffen haben, als diese bereits schlief.
  • Anna-Maureen Bremer
    vonAnna-Maureen Bremer
    schließen

Weil er versucht hatte, seine Frau zu ermorden, sitzt ein 54-Jähriger Abstatter nun in Untersuchungshaft.

Ein 54-jähriger Mann aus Abstatt befindet sich seit Sonntag wegen versuchten Mordes in Untersuchungshaft. Wie die Heilbronner Stimme berichtet steht der Mann im Verdacht, seine Ehefrau in der Nacht auf Samstag in Tötungsabsicht schwer verletzt zu haben. Die 52-Jährige konnte einer gemeinsamen Mitteilung von Staatsanwaltschaft und Polizei Heilbronn zufolge noch selbst den Notdienst alarmieren. Sie teilte demnach gegen 0.20 Uhr mit, dass ihr Mann sie angegriffen habe.

Abstatt: Mann greift schlafende Ehefrau an - Stichverletzungen!

Vor Ort stellte der Rettungsdienst laut Mitteilung unter anderem eine Stichverletzung im Brustbereich fest. Der Tatverdächtige ließ sich in der ehelichen Wohnung widerstandslos festnehmen. Derzeit wird davon ausgegangen, dass der Mann seine Ehefrau angriff, als diese bereits schlief. Zuvor hatten beide gemeinsamen Alkohol konsumiert. Mit Hilfe eines rechtsmedizinischen Gutachtens soll nun rekonstruiert werden, wie der Tatablauf genau vonstattengegangen ist.

Der Tatverdächtige wurde am Sonntag dem Haftrichter beim Amtsgericht Heilbronn vorgeführt. Dieser setzte den von der Staatsanwaltschaft Heilbronn beantragten Haftbefehl wegen versuchten Mordes in Vollzug. Der 54-Jährige wurde noch am Sonntag in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Hochgradig alarmierend ist auch eine Tat, die sich im vergangenen Jahr in Heilbronn-Biberach ereignet hat. Ein 26-Jähriger versucht sein männliches Opfer in einem Waldstück bei Heilbronn-Biberach zu erschlagen. Ende 2020 hatte ein Familiendrama in Güglingen die Region in Atmen gehalten. Dort hatte ein 17-Jähriger seinen jüngeren Bruder getötet.

Das könnte Sie auch interessieren