Geheime Abi-Prüfungen geöffnet!

Abi-Tresor geknackt: DAS erwartet unsere Schüler!

+
Symbolbild
  • schließen

Für alle Abiturienten in Heilbronn und Hohenlohe müssen nun neue Aufgaben gefunden werden.

Klick, klack, Tresor geknackt! Einbrecher haben in einem Stuttgarter Gymnasium einen ganz besonderen Tresor geöffnet (Symbolbild: pixabay). Gebunkert waren dort die gesamten Fragebögen zur anstehenden Abitur-Klausur in Mathematik und Englisch.

Fast schon wie bei einem schweren Geld-Transport geht es in den Schulen zu, wenn die geheimen Abitur-Prüfungen von einem Paketdienst an die Gymnasien geliefert werden. Gut verriegelt werden sie in Umschläge gepackt und in einem extra dafür vorgesehenen Safe, aufbewahrt. Genau diesen heiligen Tresor haben die unbekannten Täter in der Nacht zum Dienstag aufgebrochen! Das Kuriose: Kein einziger der Fragebögen wurde gestohlen. Die Langfinger haben alle Klausuren wieder zurück in den geöffneten Umschlag gelegt.

Das verbotene Öffnen der Unterlagen blieb allerdings nicht lange unbemerkt. Man vermutet nun stark, dass die Diebe die Fragen abfotografiert oder kopiert haben, um diese dann an die Abiturienten weiterzugeben. Möglich sei auch, dass die Einbrecher etwas anderes gesucht und dabei nur zufällig die Abituraufgaben gefunden hätten, sagte Kultusministerin Susanne Eisenmann.

Das Aufreißen der Umschläge war ein großer Fehler mit großer Konsequenz für die Abitur-Klassen: Rund 35.000 Schüler in Baden-Württemberg müssen nun mit neuen Aufgaben versorgt werden. "Die geöffneten Abitur-Aufgaben sind absolut tabu und dürfen auf gar keinen Fall verwendet werden", sagt Katja Lumpt vom Stuttgarter Regierungspräsidium gegenüber echo24.de.

Der Vorfall sei im übrigen noch schwerwiegender als gedacht. "Das Ganze betrifft nicht nur Baden-Württemberg. Das ist ein bundesweites Problem, da viele Gymnasien aus dem gesamten Frage-Pool – auch Fragen aus Baden-Württemberg – gepickt haben. Das ist eine Neuerung für dieses Jahr gewesen", erklärt Lumpt.

Ein aufwendiger Austausch der eigentlichen Prüfungen in Englisch und Mathe steht nun an, der Prüfungstermin aber bleibt. "Die Ersatz-Aufgaben werden alle rechtzeitig fertiggestellt. Somit findet alles ganz normal zum festgelegten Prüfungstermin statt", sagt Lumpt. Ob mit alten oder neuen Aufgaben – in jedem Fall gilt: Toi, toi, toi, wenn's am 28. April in Englisch und am 3. Mai mit Mathe um jeden einzelnen Punkt geht!

Die Top-Themen in Heilbronn und der Region 

Mehr zum Thema:

Böckingen: HIER gefährden Raser-Rowdys Leben!

Kleiner Star aus der Region kommt groß raus:Die Abonnenten steigen jeden Tag! 

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare