Stau auf der A6

LKW reißt sich Tank ab und sorgt für stundenlanges Chaos auf A6

Sattelzug kollidiert mit Betonwand in Autobahn-Baustelle und reißt sich kompletten Tank ab - Kraftstoffe laufen aus und Autobahn muss voll gesperrt werden.
+
Ein LKW ist auf der A6 bei Neckarsulm im Baustellenbereich in eine Betonwand gekracht.
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen

Auf der A6 bei Neckarsulm Richtung Nürnberg kam es in der Nacht auf Dienstag, 28. September, zu stundenlangem Chaos. Grund war ein Lkw-Unfall.

Update, 28. September: Gegen 2 Uhr in der Nacht gab die Polizei letztmals Meldung. Zuvor hatte sie stundenlang über eine Vollsperrung auf der A6 berichtet. Ein Lkw-Unfall hatte für massives Chaos auf der Autobahn bei Neckarsulm gesorgt.

Der Lkw war gegen 20 Uhr am Montagabend in Richtung Nürnberg unterwegs. Im Baustellenbereich rammte der Fahrer mit der rechten Seite des Lasters gegen einen Fahrbahntrenner aus Beton. Doch zum Unglück kam auch noch Pech dazu. Bei dem Unfall riss der Tank des Lkw auf.

Das sorgte zusätzlich für Probleme. Denn die Fahrbahn war nicht nur mit „Betonteilen übersät“, wie die Polizei Heilbronn mitteilt, es liefen auch noch rund 300 Liter Diesel auf die A6. Für Reinigungsarbeiten war die Autobahn deshalb lange voll gesperrt. Es kam zu erheblichem Stau.

A6/Neckarsulm: LKW reißt sich Tank ab und sorgt für stundenlanges Chaos

Update, 27. September um 22.05 Uhr: In dem Baustellenbereich auf der A6 Richtung Nürnberg bei Neckarsulm ist es gegen 20 Uhr zu einem Unfall gekommen, bei dem ein LKW mit einer Betonwand kollidierte. Dabei wurde der Tank des Sattelzugs aufgerissen. Die A6 wurde in dem Bereich voll gesperrt, da Kraftstoff und Betontrümmer auf der Fahrbahn liegen.

Die A6 bleibt bis auf Weiteres voll gesperrt, die Fahrzeuge werden an der Anschlussstelle Neckarsulm von der Autobahn runter geleitet. Verletzt wurde bei dem Unfall niemand.

A6: Vollsperrung und Stau-Chaos bei Neckarsulm – LKW knallt gegen Betonwand

Erstmeldung, 27. September um 21.15 Uhr: Aktuell ist die Autobahn 6 bei Neckarsulm in Richtung Nürnberg voll gesperrt. Kurz vor 20 Uhr war ein Sattelzug bei seiner Fahrt zwischen Heilbronn/Neckarsulm und dem Weinsberger Kreuz von der Fahrbahn abgekommen und mit der Baustelleneinrichtung kollidiert.

Der LKW riss sich an Betonelementen den Tank ab und steht nun beschädigt auf der Autobahn. Da größere Mengen Kraftstoff ausgetreten sind, ist die Richtungsfahrbahn Nürnberg voll gesperrt. Der Verkehr staut sich mittlerweile bis Bad Rappenau zurück. Zudem liegen große Betonstücke auf der Fahrbahn. Ob bei dem Unfall jemand verletzt wurde, ist bislang noch nicht bekannt.

A6: Vollsperrung bei Neckarsulm – Kraftstoff und Betonteile auf der Fahrbahn

Der ADAC meldet: „Gefahr durch auslaufenden Kraftstoff, schwerer Unfall, Richtungsfahrbahn gesperrt, Gasse für Rettungs- und Einsatzfahrzeuge bilden, nichts Brennendes aus dem Fahrzeug werfen, Gefahr durch Gegenstände auf der Fahrbahn.“

Erst letzten Monat hat es ebenfalls auf der A6 bei Neckarsulm im Baustellenbereich einen schweren Unfall gegeben. Damals krachte ein Audi-Fahrer mit überhöhter Geschwindigkeit in eine Baustelle, schleuderte gegen die Betonleitwand, hob ab und überschlug sich.

Das könnte Sie auch interessieren