Das konnte nicht gutgehen

Rentner (88) flieht nach Unfall in qualmendem Auto

+
Symbolbild.
  • schließen

Nach einem Crash mit der Betonwand fährt ein Senior einfach weiter. Weit kommt er jedoch nicht.

Diese Autobahnfahrt war kurz - aber heftig! Ein 88-Jähriger fuhr am Sonntagnachmittag mit seinem Mercedes an der Anschlussstelle Neckarsulm auf die A6 Richtung Mannheim. Offenbar schaffte er es aber nicht, sich einzuordnen - und rammte seinen Mercedes an eine Betongleitwand! Als wäre das noch nicht genug, fuhr er mehrere Meter auf den rechten Rädern weiter. Noch gefährlicher: Der Fahrer riss das Lenkrad nach links.

Konsequenz: Das Auto schleuderte quer über die Fahrbahn und prallte mit großer Wucht gegen die Mittelschutzplanke. Dabei riss die Aufhängung des linken Vorderrads ab. Aber egal, der Senior fuhr weiter über die Anschlussstelle Untereisesheim in Richtung Böllinger Höfe. Bis dahin entwickelte sich unübersehbarer Rauch. Andere Autofahrer hielten ihn fest, bis die Polizei eintraf. Verletzt wurde zum Glück niemand, der Schaden geht jedoch in die Tausende.

Auch interessant

Unfall: Senior rast in vier Autos, steigt aus - und kippt um!

Mehr zum Thema

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.