Vierköpfige Familie im Wagen

Beinahe-Drama auf A6 - Familienauto brennt plötzlich voll aus

Auf der A6 bei Heilbronn ist ein Familienauto komplett ausgebrannt.
+
Auf der A6 bei Heilbronn ist ein Familienauto komplett ausgebrannt.
  • Christina Rosenberger
    VonChristina Rosenberger
    schließen

Auf der Autobahn A6 bei Heilbronn ist in der Nacht zum Montag das Auto einer vierköpfigen Familie komplett ausgebrannt.

Es ist ein Horror-Szenario, das man sich so nicht ausmalen möchte - und doch ist es Sonntagnacht (8. August) einer vierköpfigen Familie passiert. Das Auto, in dem Vater, Mutter und die beiden Kinder unterwegs waren, brannte auf der A6 bei Heilbronn völlig aus.

Gegen 22 Uhr war die Familie zwischen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim in ihrem BMW unterwegs, als der Wagen zu qualmen begann. Der Familienvater, der das Auto fuhr, lenkte den Wagen schließlich geistesgegenwärtig an den Fahrbahnrand. Im engen dreispurigen Baustellenbereich fing das Fahrzeug laut Einsatz-Report24 schließlich Feuer und brannte völlig aus.

Kilometerlanger Stau auf der A6 bei Heilbronn - das ist passiert:

Die Insassen des Autos, also beide Elternteile und die zwei Kinder, konnten sich glücklicherweise allesamt noch rechtzeitig - im letzten Moment - aus dem Pkw retten. Kurz darauf stand der Wagen schließlich auf der rechten Fahrspur im Vollbrand. Die Feuerwehr Heilbronn-Kirchhausen war mit mehreren Einsatzfahrzeugen vor Ort und löschte die Flammen. Dafür musste die Autobahn für rund 15 Minuten komplett gesperrt werden.

Dadurch entstand ein Rückstau von zeitweise vier Kilometern. Das betroffene Auto musste schließlich aufgrund seines Zustands von einem Abschleppunternehmen geborgen werden. Die komplette vierköpfige Familie wurde vor Ort vom Rettungsdienst versorgt. Während die Eltern allerdings mit dem Schrecken davonkamen, wurden beide Kinder mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung untersucht.

Auto auf A6 bei Heilbronn vollständig ausgebrannt - was war die Ursache?

Immer wieder müssen Feuerwehr und Polizei zu Einsätzen auf der Autobahn A6 rund um Heilbronn ausrücken. Erst im Juli kam es zu einem schweren Lkw-Unfall, bei dem ein Mensch ums Leben kam. Doch im aktuellsten Fall des ausgebrannten Fahrzeugs zwischen Bad Rappenau und Heilbronn/Untereisesheim hatten wohl alle Insassen noch mal Glück im Unglück.

Außerdem geht die Polizei nicht davon aus, dass menschliches Versagen Grund für den Brand in der Nacht zum Montag (9. August) war. In einem ersten Bericht heißt es, das Auto hätte aufgrund eines technischen Defekts Feuer gefangen.

Das könnte Sie auch interessieren