Motoröl war ausgelaufen

Schwerer Lkw-Unfall auf A6 bei Bad Rappenau: Zwei Fahrstreifen gesperrt – Kilometerlanger Stau

Es ereignete sich ein schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau.
+
Es ereignete sich ein schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau.
  • Julia Cuprakowa
    vonJulia Cuprakowa
    schließen

Auf der A6 bei Bad Rappenau ereignete sich am Donnerstagmittag ein schwerer Unfall mit einem Lkw. Es kam zu enormen Verkehrsbehinderungen und kilometerlangem Stau. Zwei der drei Fahrstreifen mussten gesperrt werden.

A6/Bad Rappenau – Am Donnerstagmittag kam es auf der A6 bei Bad Rappenau zu einem schweren Unfall. Ein Sattelzug war am Stauende in das Heck eines vorausfahrenden Lasters gekracht. Was war genau passiert? Gegen 12 Uhr befuhr der Fahrer eines 40-Tonners die A6 zwischen den Anschlussstellen Bad Rappenau und Sinsheim-Steinsfurt in Fahrtrichtung Mannheim. Ersten Informationen zufolge übersah der Lkw-Fahrer das Ende eines Staus auf der A6. Der Sattelzug krachte in das Heck eines vorausfahrenden Lastwagens und wurde hierbei stark beschädigt. Aufgrund des enormen Schadens trat eine große Menge Motoröl aus.

Es ereignete sich ein schwerer Lkw-Unfall auf der Autobahn A6 bei Bad Rappenau. Dabei liefen große Mengen Motoröl laufen aus.

A6 bei Bad Rappenau: Schwerer Lkw-Unfall - zwei Fahrstreifen sind derzeit gesperrt

Der Fahrer des auffahrenden Sattelzuges hatte großes Glück und wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt und vom Rettungsdienst behandelt. Wie die Polizei Heilbronn auf Nachfrage von echo24.de mitteilte, waren die Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei über Stunden im Einsatz. Während der Unfallaufnahme und der Bergungsarbeiten mussten die rechte und die mittlere Spur in Richtung Mannheim gesperrt werden. Die Fahrbahn der A6 bei Bad Rappenau musste mittels Nassreinigung gesäubert werden.

Wie die Rhein-Neckar-Zeitung berichtet, kam es am Nachmittag dann zu einem weiteren Unfall auf der A6 – allerdings in der Gegenrichtung zwischen Sinsheim-Steinsfurt und Bad Rappenau. Kurz nach 15 Uhr hatte demnach ein Lastwagen-Fahrer das Stauende zu spät gesehen und war beim Ausweichen in einen anderen Lkw gekracht. In Folge des Unfalls musste die A6 auch in Richtung Heilbronn zeitweise gesperrt werden, was erneut einen Stau von mehreren Kilometern nach sich zog.

Erst vor ein paar Wochen kam es gleich zu zwei Unfällen auf der A6. Die Unfälle ereignete sich fast zeitgleich jedoch auf gegenüberliegenden Fahrbahnen. Aufgrund dessen kam es zu einem Mega-Stau in beide Fahrtrichtungen. Die Strecke in Fahrtrichtung Mannheim bei Sinsheim scheint es in sich zu haben. Denn nur ein paar Tage vor dem Doppel-Crash kam es zu einem schlimmen Lkw-Unfall. Die Autobahn A6 musste voll gesperrt werden und der Verkehr wurde von der A6 abgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren