Teilsperrung auf der A6

Heilbronn/Neckarsulm: A6-Anschlussstelle ab Ostermontag teilweise gesperrt

A6-Bauarbeiten führen zu Verkehrsumleitungen in Heilbronn/Neckarsulm
+
Wegen Bauarbeiten kommt es auf der A6 zu einer Teilsperrung an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm. Der Verkehr wird umgeleitet. (Symbolbild)
  • Lisa Klein
    VonLisa Klein
    schließen
  • Fabio Bernhardt
    schließen

Die A6-Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm wird wegen Bauarbeiten ab Ostermontag teilweise gesperrt. Der Verkehr wird umgeleitet.

Update vom 7. April: Aufgrund von Bauarbeiten an der A6 ist die Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm ab Ostermontag (18. April) teilweise gesperrt. Die Teilsperrung der A6 beginnt am Ostermontag, 18. April, um 6 Uhr, und soll bis zum 9. Mai 2022 um 6 Uhr andauern, wie ViA6West mitteilt.

Für die Arbeiten am Straßenbelag wird die Auffahrt zur A6 von Heilbronn/B27 kommend in Fahrtrichtung Mannheim und die Ausfahrt von der A6 von Nürnberg kommend zur B27 Richtung Mosbach voll gesperrt werden. Ursprünglich sollte die A6 vom 21. März bis zum 11. April gesperrt werden, der Zeitraum für die Teilsperrung hat sich jedoch nach hinten verschoben.

A6: Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm teilweise gesperrt – so wird umgeleitet

Der Verkehr wird umgeleitet. Verkehrsteilnehmer Richtung Mosbach fahrend, von Nürnberg/Stuttgart kommend, können an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm die Abfahrt in Richtung Heilbronn nehmen, um anschließend über die Auffahrt Richtung Nürnberg direkt über die Abfahrt Neckarsulm-Nord/Bad Friedrichshall in Richtung Mosbach/B27 zu gelangen. Die Umleitungsstrecke ist entsprechend ausgeschildert.

Verkehrsteilnehmer Richtung Mannheim fahrend von Heilbronn/B27 kommend werden gebeten, die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim (36) über die Karl-Wüst-Straße oder alternativ die Anschlussstelle A81 bei Weinsberg/Ellhofen (10) zu nutzen.

Heilbronn/Neckarsulm: Sperrung der A6-Anschlussstellen

Erstmeldung vom 22. März: Aufgrund eines Einbaus des Unterbaus für einen neuen Straßenbelages an der Autobahnstrecke Heilbronn/Neckarsulm (37) muss die A6-Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm teilweise gesperrt werden. Nach Mitteilung der Projektgesellschaft ViA6West werden die Auffahrt zur A6 von Mosbach/B27 kommend in Fahrtrichtung Mannheim und die Ausfahrt von der A6 von Nürnberg kommend zur B27 Richtung Heilbronn, voll gesperrt.

Für Autofahrer mit dem Ziel Heilbronn aus Richtung Nürnberg/Stuttgart kommend, gibt es eine Umleitung. So können diese die Anschlussstelle Heilbronn/Untereisesheim (36) oder alternativ die Anschlussstelle der A81 bei Weinsberg/Ellhofen (10) nutzen.

A6: Aus- und Auffahrt bei Heilbronn lange gesperrt

Die Autofahrer, die aus der Richtung Mosbach/B27 kommen und ihr Fahrtziel Richtung Mannheim haben, können an der Anschlussstelle Heilbronn/Neckarsulm zunächst die Auffahrt in Richtung Nürnberg nutzen, um über die Abfahrt in Richtung Mosbach/B27 anschließend über die Auffahrt in Richtung Mannheim zu gelangen.

Die Sperrung beginnt am 21. März und dauert voraussichtlich bis zum 11. April. Sollten die Arbeiten früher als geplant beendet sein, wird die Sperrung entsprechend zeitnah aufgehoben, teilte ein Sprecher von ViA6West mit.

Mehr zum Thema