Hohenlohe-Apotheke in Künzelsau

Spende für Frauenhaus und VdK-Ortsverband

Für die Kunden in der Hohenlohe-Apotheke in Künzelsau ist es schon zu einer beliebten Tradition geworden: Beim Einkauf kann man Treue-Münzen namens DorpMark erhalten.

Dieses nach dem Inhaber Hans-Peter van Dorp benannte Zahlungsmittel soll keinesfalls eine Konkurrenz zum Euro sein. Vielmehr kann man sich im Rahmen dieses Bonussystems Prämien sichern. Unter anderem können die DorpMark auch in Fachgeschäften in und um Künzelsau gegen Artikel oder Dienstleistungen eingetauscht werden.

Wer als Kunde etwas Gutes tun will, kann seine DorpMark in eine Spendenbox werfen. Apotheker van Dorp tauscht dann jeweils am Jahresende den Sammelbetrag in Euro um und spendet die Summe an caritative Einrichtungen.

In diesem Jahr profitieren das Frauenhaus Hohenlohe und der VdK-Ortsverband Künzelsau. Seit 25 Jahren bietet das Frauen- und Kinderschutzhaus Schutz und Sicherheit für Frauen mit und ohne Kinder. Frauen, die von häuslicher Gewalt betroffen oder bedroht sind, finden Hilfe und Beratung. Für eine begrenzte Zeit können sie bleiben und im Haus wohnen. Die Frauen und die Kinder bekommen Unterstützung bei allen anliegenden Problemen. Sie sollen im Frauenhaus zur Ruhe kommen und überlegen, wie das Leben weitergehen kann – alles unter fachlicher und fürsorglicher Beratung.

Beiden Einrichtungen spendete Van Dorp jeweils 1.000 Euro.

Kommentare