Der etablierte Gutschein bekommt ein neues Gesicht

Öhringen stärkt den Einzelhandel mit Geschenkgutschein

Die Öhringer Geschenkgutscheine erhalten einen neuen Namen: "Gutscheinliebe. Öhringen"
+
Die Gutscheine können in den Geschäften des Öhringer HGV verwendet werden und bekommen ein neues Gesicht.

Alle kennen ihn: den Öhringer Geschenkgutschein. Erfolgreiche Umsätze seit seiner Einführung in 2006 sprechen für die Beliebtheit des bekannten Papiergutscheins. Gemeinsam mit der Stadt möchte der Handels- und Gewerbeverein im Sinne des neuen Stadtmarketings das Erfolgsprodukt nun fit machen für die Zukunft.

  • Geschenkgutschein bekommt ein neues Gesicht
  • Das neue System setzt auf wiederaufladbare Gutscheinkarten
  • Zum Verkaufsstart werden die Gutscheine zu einem Aktionspreis angeboten

Der etablierte Gutschein bekommt ein neues Gesicht und wird zum Verkaufsstart mit einer Rabattaktion der Stadt gefördert. Neuer Name: „Gutscheinliebe. Öhringen.“ Das neue System setzt auf wiederaufladbare Gutscheinkarten statt Einweg-Papier und bietet die Möglichkeit, print@home-Gutscheine für Last-Minute-Geschenke im Onlineshop zu beziehen.

Künftig wird das System auch für steuerfreie Sachbezüge für Arbeitgeber, sogenannte 44-Euro-Gutscheine, nutzbar sein. Anders als bisher können beliebige Werte aufgeladen und eingelöst werden, bereits ausgegebene Karten können bequem online wieder aufgeladen und weiterverschenkt werden.

Zum Verkaufsstart werden die neuen Gutscheine zu einem Aktionspreis angeboten: Wer einen Gutschein für 50 Euro kauft, erhält fünf Euro Förderung von der Stadt – bezahlt werden müssen also nur 45 Euro. „Diese Aktion spült zehnfachen Umsatz direkt in die Kassen“, sagt Detlef Burgemeister, Vorstandsmitglied des Handels- und Gewerbevereins.